Rezension – Jugendbuch *** Secret Fire Band 2 – Die Entfesselten *** Tja, was soll ich sagen…

Daugherty/Rosenfeld „Secret Fire Band 2 – Die Entfesselten“

secretfire2

448 Seiten, 14,99 Euro, ab 14 Jahren, ET: 02/2017

Band 2/2

HIER geht es zur Rezension zu Band 1!

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***********************

Inhalt – Achtung könnte Spoiler enthalten:

„Wenn ein Fluch dein Schicksal ist, vertrau‘ auf die Liebe! Taylor und Sacha haben im St. Wilfred College Zuflucht gefunden. Hier sucht man fieberhaft nach einer Möglichkeit, die furchterregenden Todbringer zu vernichten. Nur noch wenige Tage bleiben bis zu Sachas 18. Geburtstag, dem Tag, an dem er sterben wird, falls die zwei es nicht schaffen, den uralten Fluch zu bezwingen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der von Sacha und Taylor verlangt, sich dem zu stellen, was sie am meisten fürchten, um nicht zu verlieren, was sie am meisten lieben.“ (Quelle)

***********************

Meine Meinung:

Band 1 dieser Reihe hat mir ausgesprochen gut gefallen:

„Die Autorin beweist mit ihrer neuen Reihe erneut ihr Können Spannung und Mysteriöses zu einer sehr lesenswerten Geschichte zu verknüpfen! Ich freue mich auf Band 2!“

Band 2 konnte mich anfangs auch gut unterhalten und ich hatte keinerlei Probleme wieder in die Geschichte hineinzufinden. Taylor und Sacha sind weiterhin sehr sympathisch und mich hat ihr Werdegang, ihr weiterer Kampf um die Bezwingung des alten Fluches unheimlich interessiert.

Leider ist die Geschichte wirklich sehr langatmig und ich habe mich streckenweise wirklich gelangweilt. Jedes Üben (Kampf, Trainieren des Fähigkeiten), jedes Suchen nach dem Fluch in Büchern wird hier beschrieben und dadurch verlor sich meiner Meinung nach die Spannung sehr.

Schön fand ich die Nebengeschichten der neuen Charaktere und auch das Ende finde ich sehr gelungen! Nicht gepresst, aber doch irgendwie passend und magisch!

Für mich ist das Ende zwar ein Ende, die Autorin könnte hier aber auch noch einen dritten Band problemlos anschließen!

Fazit:

Der Abschluss der Dilogie konnte mich vom Spannungslevel leider gar nicht packen, die Grundstory fand ich jedoch gelungen. Wie immer lässt sich die Geschichte leicht und flüssig lesen!

Ich vergebe 3 Stars (3 / 5)!

Weitere Rezensionen findet ihr bei Mem-o-ries (5/5) und bei Escape into Dreams (3/5)!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.