Kinderbuch – Rezension *** Simsaladschinn – Das Mädchen aus der gelben Tasche *** lustig, intelligent und spannend

Corinna Wieja „Simsaladschinn – Das Mädchen aus der gelben Tasche“

simsaladschinn

218 Seiten, 14 Euro, HC, ab 9 Jahren, ET: 18.01.2017

Illustrationen von Mila Marquis

Band 1/? (einzeln lesbar!)

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

„So hat sich Flaschengeistmädchen Diamandarazade, genannt Amanda, ihren 77-wöchigen „Menschenlehrdienst“ nun wirklich nicht vorgestellt! Statt die Zeit bequem und unentdeckt in einer alten, hässlichen gelben Tasche abzusitzen, landet sie ausgerechnet in den Diensten von Oberlangweiler Jonas. Um ihren entführten Lehrmeister Muffid zu retten, schlägt Amanda Jonas einen Deal vor: Für jeden erfüllten Wunsch verlangt sie einen Gegenwunsch! Blöd nur, dass Amanda durch ein Versehen all ihre Magie verliert und Jonas ein richtiger Angsthase ist. Denn die Zeit läuft ihnen langsam davon …“ (Quelle)

********************

Unsere Meinung:

Das Mädchen aus der gelben Tasche wollten wir unbedingt kennenlernen. Sitzt doch sonst ein Dschinni in einer Flasche und nicht in einer Tasche! Aber Amanda schien uns sowieso ein sturer „Kopf“ zu sein. Wir waren gespannt, ob wir recht behalten würden.

Diamandarazade oder auch Amanda fanden wir von Beginn an total sympathisch. Ein wenig vorlaut, störrisch und auch gewitzt, also genau richtig für junge Mädchen, die das Buch gerne lesen „sollen“! Meine Tochter war von der ersten Sekunde an von Amanda begeistert und aus diesem Grund und aufgrund des locker, leichten Schreibstils verfolgten wir das Abenteuer innerhalb kürzester Zeit.

Wir hatten viel Spaß mit den ganzen „Dschinnwörtern“, wie z.B. Dschinnehrenwort. So fühlte man sich als Leser in der Welt der Dschinns direkt beheimatet.

Wir fanden es auch toll, dass sich die Geschichte nicht nur um Amanda, ihre Zeit bei den Menschen und die Jagd nach Muffids Entführern dreht, sondern auch Jonas Geschichte eine große Stellung einnimmt. Seine Geschichte ist sehr realistisch und schließt aktuelle Themen wie Mobbing, Schule, Freundschaft und Familie mit ein.

So konnten wir doppelt mitfiebern. Zum einen mit Amanda und zum anderen mit Jonas! Würde der Buchrücken nicht schon so viel verraten, wäre die Geschichte noch spannender.

Wie die beiden Geschichten zusammenhängen, das müsst ihr selbst erlesen! Wir fanden die Geschichte spannend bis zum Schluss! Und am Ende gab es auch ein wenig „Weisheit“ mit auf den Weg:

„Manche Menschen verdienen es wirklich, dass man ihnen ihre Wünsche erfüllt. Allerdings sind nicht alle Wünsche erstrebenswert.“

Sehr schön und unterstützend wurden die Kapitelanfänge vom Mila Marquis illustriert. Amandas Geschichte wird dadurch noch lebendiger!

4 Stars (4 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.