Kinderbuch – Rezension *** Ratten-Burger *** wieder eine lustige, skurrile Geschichte

David Walliams „Rattenburger“

rattenburger

304 Seiten, 14,99 Euro, ET: 16.11.2016

Illustrationen von Tony Ross

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER geht es zur offiziellen Seite des Autors!

*********************

Inhalt:

„In Zoes Leben gibt es eine Menge Dinge, die sie nicht gerade glücklich machen:
– ihre Stiefmutter Sheila, die sogar zu faul ist, um sich selbst in der Nase zu bohren – und es stattdessen von Zoe verlangt,
– ihre grässliche Klassenkameradin Tina, die ihr das Leben schwermacht – am liebsten, indem sie Zoe auf den Kopf spuckt,
– und als wäre das alles nicht schon genug, hat der fürchterliche Bert von Berts Burgerbude etwas richtig Schlimmes mit Zoes kleiner Ratte vor.
Ich kann dir nicht verraten, was genau er mit ihr vorhat – aber ein kleiner Hinweis verbirgt sich im Titel dieses Buches.“ (Quelle)

**********************

Unsere Meinung:

Nach „Gangsta-Oma“ und „Terror-Tantchen“ ist „Ratten-Burger“ unser drittes Buch von David Walliams. Jedes Mal lässt sich der Autor wirklich skurrile und auch witzige Geschichten einfallen, die aber nicht immer den Humor von allen treffen. Schräg, teilweise über die Maßen grausam, merkwürdig, aber immer so geschrieben, dass selbst Kinder merken, dass der Autor es eigentlich nicht so meint.

„Ratten-Burger“ ist ein tolles Kinderbuch, bei dem auch die Erwachsenen sehr gerne mitlesen! Die Geschichte ist anfangs sehr traurig und man möchte die Stiefmutter einfach aus der Wohnung jagen. Wir haben sehr gehofft, dass sie am Ende „einen auf den Deckel“ bekommt. Die Geschichte ist mit sehr viel Situationskomik gewürzt, dabei spannend und auch noch „weise“! Dem Autor gelingt es Themen wie Freundschaft, Familie und Arbeitslosigkeit in seiner Geschichte zu verpacken, so dass man das Buch zuschlägt und über das Ende und das Gelesene nachdenkt!

Das Buch wird bestückt mit vielen unterstützenden Illustrationen von Tony Ross, die die Geschichte fabelhaft lebendig machen. Wir konnten uns so die Charaktere und vor allem die Ratte richtig gut vorstellen und haben mehr als einmal über ein Bild geschmunzelt.

Das Ende ist zwar im ersten Moment etwas „krass“, aber wer die Warnungen zu Beginn des Buches ernst genommen hatte, wusste irgendwie schon, was kommt. Wir konnten uns mit diesem extrem gut anfreunden und haben kurz auch mal gejubelt!

Wir vergeben 5 Stars (5 / 5) für ein sehr lustiges und skurriles Buch, dessen Humor man mögen muss.

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.