Kinderbuch – Rezension *** Rissa Filial und das Vermächtnis der Fabelwelt *** Ein Feen-Troll-Abenteuer für junge Leser…

„Rissa Filial und das Vermächtnis der Fabelwelt“ Katie Grosser

rissa_filial_webcover1-e1446743059753

261 Seiten, TB, 12,95 Euro, 8-12 Jahre, Band 1/4

HIER geht es zur Seite der Autorin (die übrigens sehr sympathisch und lustig wirkt – siehe 3. Bild!)

HIER geht es zur Verlagsseite!

***********************

Inhalt:

„Rissa Filial hat schon immer geahnt, dass sie kein gewöhnliches Mädchen ist. Und tatsächlich: Als eines Nachts eine Fee in ihrem Zimmer auftaucht und ihr erklärt, dass nur sie den Untergang der Fabelwelt verhindern kann, beginnt für Rissa ein rasantes Abenteuer, das sie gemeinsam mit ihrem Nachbarsjungen Leander in die Fabelwelt führt. Dort erwarten die beiden Kinder ein boshafter Kobold, weise Nymphen, ein Krieg zwischen Feen und Trollen und schließlich ein Geheimnis, das ihr Leben für immer verändern wird…“ (Quelle)

************************

Unsere Meinung: 

Meine Tochter (11) mochte Rissa von Beginn an sehr gut leiden. Natürlich war sie anfangs etwas skeptisch, da Rissa doch ein wenig komisch und „kauzig“ ist, da sie sich mit Blumen und Bäumen unterhält und irgendwie nie schmutzig wird. Meine Tochter ist genau das Gegenteil und wird immer schmutzig, egal wie sie sich auch anstrengt, sauber zu bleiben. Sie sympathisierte aus diesem Grund auch schnell mit Leander, der sich als echter Dreckspatz erwies.

Beide Kinder sind herrlich normal gezeichnet und für uns Kinder, die wir uns gut vorstellen konnten. Sie sind keine Helden oder haben Superkräfte, sie erleben zusammen ein Abenteuer, dass man sehr gut verfolgen und auch verstehen kann. Katie Grosser versteht es gekonnt, junge Leser mit in eine Fabelwelt und deren Einwohner zu entführen. Sie beschreibt die Welt so genau, dass man sich als Leser alles gut vorstellen kann, aber nicht so detailliert, dass man als Kind die Lust am Lesen verliert.

Wir fanden es auch schön, dass es eine Geschichte ist, die einerseits in der Fabelwelt spielt, aber auch in der Menschenwelt. Zudem hängen beide Geschichten zusammen und haben letztendlich auch noch einen pädagogisch wertvollen Kern. Das hat mir als Mutter auch sehr gut gefallen. Familie, Freundschaft, Zusammenhalt, Vertrauen und Selbstbewusstsein bei Kindern sind einige Themen, die hier Verwendung finden.

Wir fanden beim Lesen jedoch nicht nur eine neue Welt und ein spannendes Abenteuer, sondern auch gut verteilten Humor, den auch meine Tochter verstehen konnte.

An zwei/ drei Stellen fand meine Tochter die Geschichte ein wenig langatmig, da hätte sie sich eine Straffung gewünscht. Aber insgesamt vergibt sie 4 Stars (4 / 5) für Rissas und Leanders Geschichte und möchte gerne mit Rissa in Band 2 ein Abenteuer aus Schloss Thronstein erleben.

Band 2 und 3 sind bereits erschienen, wobei das Cover des dritten Bandes meiner Tochter aufgrund der Gesichter von Rissa und Leander nicht ganz so zusagt!!

rissa-filial-2-cover

rissafilial3

Eine weitere Rezension findet ihr bei Kinderohren!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.