Zara von Asphodel – Rebellin und Magierin – Band 1

Inhalt:

„Zara hasst ihren Vater, den Erzmagier von Asphodel, seit dem Tag, an dem er ihre beste Freundin, ein Mädchen ohne magische Fähigkeiten, getötet hat. Seitdem spioniert Zara für die Gegenseite: für die Menschen, die unter der Herrschaft der Magier ein erbärmliches Leben führen. Und so schleicht sie sich auch ins Gefängnis ein, um herauszufinden, welche Ziele ihr Vater mit dem jungen Gefangenen aus der belagerten Nachbarstadt verfolgt. Wenige Augenblicke gemeinsam mit Aidan reichen und Zara verliert ihr Herz. Für sie steht fest: Sie muss Aidan retten. Doch bevor sie ihn befreien kann, fliegt sie auf und muss selbst fliehen . . .“

http://www.lovelybooks.de/autor/Ellen-Renner/Zara-von-Asphodel-Rebellin-und-Magierin-1090123643-w/

IMG_8191

Reiheninfo:

Diese Reihe ist angelegt auf 2 Bände:

http://www.dtv.de/buecher/zara_von_asphodel_-_rebellin_und_magierin_76088.html

Hier kann auch ein kostenloses ebook als Ergänzung runtergeladen werden!

Meinung:

Das Buch sieht mit seinen 413 Seiten aus wie ein wirklicher Wälzer. Da die Schrift aber sehr groß ist, lässt sich das Buch gut und flüssig lesen.

Der Titel erinnerte mich sehr an die „Sonea“ Reihe. Diese habe ich geliebt und alle 6 Bände verschlungen.

Also her mit Zara von Asphodel. Am Anfang fiel mir der Einstieg in die magische Welt nicht sehr leicht, da ich mit vielen Begriffen nicht viel anfangen konnte bzw. diese nicht verstanden habe. Später entdeckte ich am Ende des Buches ein Glossar, das diese Begriffe alle erklärte. Das hätte ich mal früher wissen sollen.

Zaras Geschichte liest sich wirklich gut und schnell. Die Handlung ist spannend und der Spannungsbogen lässt auch bis zum Ende des Buches nicht nach, so dass man das Buch nicht gerne aus der Hand legt.

Zara ist eine sehr sympathische Protagonistin und es ist durch den Schreibstil sehr leicht, mit ihr mitzufiebern, aber auch mitzuleiden. Auch die anderen Personen sind durchdacht und haben Tiefe. Leider fand ich die Romanze bzw. die Liebesgeschichte sehr unansprechend. Das ging mir einerseits zu schnell und war mir nicht knisternd und „magisch“ genug!

Das Ende fand ich sehr gelungen. Über den Cliffhanger kann man hinwegsehen, da dieser wirklich Lust auf Band 2 macht!

Fazit:

Eine tolle, abenteuerliche und auch magische Geschichte, deren Liebesgeschichte mich leider nicht packen/fesseln konnte.

4 Stars (4 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.