Rezension Kinderbuch *** Defender -Superheld mit blauem Blut – Der schwarze Drache *** wir hatten ein wenig mehr erhofft

Huckerby/Ostler „Defender – Superheld mit blauem Blut – Der schwarze Drache“

Defender

12,99 Euro, ab 10 Jahren

Band 1/?

aus dem Englischen von Leo H. Strohm

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

*******************

Inhalt:

„Er ist der neue König – und geheimer Superheld

London, heute: Der vierzehnjährige Prinz Alfie wird plötzlich Englands neuer König. Doch eigentlich würde er lieber ein ganz normales Leben führen, statt sich vor den Paparazzi in Müllcontainern verstecken zu müssen … Was Alfie nicht weiß: Als König soll er auch die Rolle des legendären »Defender« übernehmen. Dieser geheime Superheld beschützt England seit Jahrhunderten vor den fiesesten Superschurken der Welt. Gemeinsam mit seiner Freundin Hayley muss Alfie den Schurken zur Strecke bringen, der seinen Vater auf dem Gewissen hat und das ganze Königreich bedroht: der Schwarze Drache!“ (Quelle)

***************

Unsere Meinung:

-Es dauert recht lang bis man die „Inhaltsangabe“ an Informationen eingeholt hat! Das heißt, meine Tochter und ich haben auf die Stelle hingefiebert, an der endlich etwas Neues passiert – das dauerte aber über 100 Seiten lang. Natürlich waren auch die Erklärungen bis dahin nicht uninteressant, aber Spannung kam leider keine auf, da wir ja schon alles wussten!

-Insgesamt dümpelt die Geschichte anfangs eher vor sich hin! Mit dem Auftauchen von Hayley kommt ein wenig Witz in die Geschichte und auch inhaltlich geht es voran.

-Alfie selbst fanden wir beide gar nicht so besonders. Da waren Hayley und ihre Großmutter schon interessanter und auch Brian oder der HM. Diese Charaktere konnten uns überzeugen!

-Die Ausrüstung des Superhelds hat uns unheimlich gut gefallen und vor allem ein Utensil begeisterte uns sehr – ist es doch so magisch und anders!

-Der Superschurke ist wirklich gefährlich und die Kämpfe zwischen ihm und dem Defender gar nicht so ohne. Hier kommen auch Menschen zu Schaden! Der Plot hinter dem Ganzen fand ich persönlich interessant (geschichtliche Rückblicke) – meine Tochter fand diesen eher langweilig. Beim Vorlesen musste ich immer ankündigen, dass es sich wieder um eine Rückschau handelt.

-Das Ende fanden wir beide spannend und auch gut – gibt es doch ganz am Ende noch eine Überraschung – mit der ich gerechnet habe, meine Tochter aber überhaupt nicht.

****************

Fazit:

Auf der einen Seite hat uns das Buch richtig gut gefallen, auf der anderen Seite war es streckenweise eher langatmig! Wir hatten mehr Humor erwartet , da das Buch mit „unverschämt lustig“ beworben wird! Lesenswert, aber für uns ohne das gewisse Etwas oder den erhofften „Wow-Effekt“!

3 Stars (3 / 5)

Bei Büchersüchtiges Herz könnt ihr eine weitere Rezension (4/5) lesen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.