Kinderbuch – Rezension *** 2 Freunde für 4 Pfoten – Das Katerkuddelmuddel *** wenn das mal kein Buch für uns ist…:-)

Sonja Maren Kientsch „2 Freunde für 4 Pfoten – Das Katerkuddelmuddel“

2Freunde4Pfoten

HC, 160 Seiten, 9,95 Euro, ET: Juni 2016,  erhältlich auch als ebook

HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe!

****************

Inhalt:

„Matilda hat eine Mission: Gemeinsam mit ihrer Freundin Jette möchte sie unbedingt eine Tierretterzentrale gründen. Tierretterzentrale? Na klar! Eine Station, die sich um alle Vierbeiner kümmert, die Hilfe benötigen. Den Anfang macht der kleine „Muskelkater“, das Haustier von Matildas Nachbarin. Denn der hat wahnsinnige Angst vor Staubsaugern. Da sind Matilda und Jette sofort zur Stelle. Sie entwerfen einen schlauen Plan, um dem Katzenkind die Furcht vor dem Haushaltsgerät zu nehmen. Nur leider funktioniert der Plan nicht ganz so wie gedacht und plötzlich herrscht überall Chaos …“ (Quelle)

****************

Unsere Meinung:

Als wir das Buch mit diesem Cover und dem Titel gesehen haben, war meiner Tochter und mir klar, dass wir dieses Buch lesen müssen. Als „fanatische“ Katzenliebhaber und Katzenhalter ging das gar nicht anders.

Wir haben schon direkt zu Beginn sehr lachen müssen, da der Kater, um den es sich hier in der Geschichte vorwiegend dreht, „Muskelkater“ heißt! Ein richtig cooler Name! Dass ein Kater Angst vor dem Staubsauger an sich bzw. vor dem Lärm hat, kennen wir zur genüge. Wenn wir hier staubsaugen, verschwindet unser Kater Scooby wie eine Rakete aus der Wohnung. Es hasst das Gerät und die Geräusche und wir waren daher sehr gespannt, was sich Matilda und ihre Freundin Jette als Lösung ausgedacht haben.

Matilda und Jette sich wirklich sehr sympathische Mädchen, mit denen wir uns schnell identifizieren konnten. Sie haben ganz normale Probleme mit ihren Eltern, mit Klassenkameraden, in der Schule und sind überhaupt ganz normal. Das machte uns das Mitfiebern und Miträtseln sehr leicht! Ich als Erwachsene fand auch die Eltern gut gezeichnet. Sie setzen Grenzen und stellen vernünftige Regeln auf. Während der Geschichte erfährt man auch von Seiten der Eltern verschiedene Dinge und merkt, dass das Leben auch für Erwachsene nicht immer einfach und leicht ist! Gut gefallen hat uns auch Frau Stritzelberger, die Nachbarin, der Muskelkater gehört!

Das Ende hat uns ebenfalls gut gefallen und ist gelungen. Hier hat sich die Autorin etwas ganz Vernünftiges überlegt und bringt das Buch damit zu einem sinnvollen und glaubwürdigen Ende!

Aber Matildas und Jettes Abenteuer sind noch nicht vorbei! Ihre Tierretterzentrale hat doch auch erst aufgemacht!!! Wir freuen uns auf ein weiteres Abenteuer und sind gespannt, um welches Tier es sich dann drehen wird!

Raimund Frey schafft mit seinen großartigen und herrlich humorvollen Illustrationen einen Zugewinn für die Geschichte! Sie wird aufgelockert und wir konnten uns vieles so besser vorstellen bzw. hatten die Situation deutlicher vor Augen!

*************

Fazit:

Ein tolles Buch mit einer kurzweiligen, lustigen Freundschafts- und Abenteuergeschichte mit einer süßen Katze! Geeignet für alle Leseratten zwischen 8-11 Jahren!

5 Stars (5 / 5)

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.