*** Wie Sie den Schwedenkrimi des Jahrhunderts schreiben *** herrlich amüsant und genau getroffen

Henrik Lange „Wie Sie den Schwedenkrimi des Jahrhunderts schreiben“

WiesiedenSchwedenkrimi

160 Seiten, 12,99 Euro, ET: Juli 2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe und weiteren Informationen!

************************

Inhalt:

„Stieg Larsson hat es getan, Henning Mankell auch, Håkan Nesser, Camilla Läckberg und Åsa Larsson. Die Experten in Sachen Spannung eroberten mit ihren Bestsellern die Welt. Henrik Lange enthüllt mit Augenzwinkern und charmanten Zeichnungen, was der Erfolgsautor für eine Krimi-Bestsellerstory ganz unbedingt braucht: Der ermittelnde Kommissar im Mittelpunkt beispielsweise muss – stets schlecht rasiert, verkatert und mit Kippe im Mundwinkel – den komplizierten Fall natürlich lässig lösen, zugleich schlägt er sich mit Exfrau, Kindern, Alkoholproblemen und schlechtem Sex herum. Niemals fehlen dürfen beim Personal der peinliche Vorgesetzte, die nervige Journalistin, der Dorftrottel und die alte Dame. Merke außerdem: Die Kaffeemaschine ist immer kaputt! Eine hinreißende Persiflage auf das geniale und verblüffend schlichte Bauprinzip des beliebten Erfolgsgenres.“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Ich habe das Cover extra ein wenig größer gelassen, damit man es gebührend betrachten kann, denn es zeigt ganz genau, was den Leser in diesem Buch erwartet! Meine Tochter dachte zuerst, es wäre ein Buch für sie, da es ihren Comic-Romanen doch sehr ähnelt! Hier eine Beispielsseite aus der Leseprobe:

Schwedenkrimi

Der Autor verdeutlicht in seinem Werk, wie man, wenn man einen Schwedenkrimi schreiben will, vorgehen soll, was nicht fehlen darf und worauf man unbedingt Wert legen muss. Um mehr geht es gar nicht in diesem Buch und doch stellt es einen wirklichen – natürlich kurzweiligen- Lesegenuss dar. Ich habe wirklich Spaß gehabt, obwohl mir nach dem Lesen auch mein Nacken leicht weh getan hat – vor lauten Nicken…. 🙂

Mein einziger Kritikpunkt ist die Nase des Ermittlers. Dadurch, dass die beiden Augen auf der gleichen Seite sind, wirkt die Nase wie ein nicht dazugehöriges Körperteil und erinnerte mich zudem an ein Schwein…Aber das ist meine subjektive Empfindung.

Mir haben das Buch, die Idee und das Können des Autors so gut gefallen, dass ich mir auch die beiden anderen Bücher des Autors bestellt habe:

„Weltliteratur für Eilige“ und „Filmklassiker für Eilige“

Er schafft es, mit minimalistischen Zeichnungen und kurzen, wenigen Bemerkungen alles auf den Punkt zu bringen! Dabei beinhalten diese Illustrationen zudem noch viel Humor und der Autor nimmt sich teilweise auch selbst ein wenig auf den Arm. Man beachte hierzu das lateinische Zitat am Anfang des Buches!

Alles in allem hat mich das Buch wirklich sehr gut unterhalten und ich ziehe meinen Hut vor diesem Können! Ich freue mich auf die beiden anderen Bücher des Autors und bin sehr gespannt, was sich vor allem hinter den Weltliteratur-Comics verbirgt!

5 Stars (5 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.