*** Eigentlich bist du gar nicht mein Typ *** Überraschungspost und gleich gelesen…

Anna Bell „Eigentlich bist du gar nicht mein Typ“

Eigentlichbist

400 Seiten, 9,99 Euro, 01.06.2016

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***********************

Inhalt:

„Abi ist sich sicher, in Joseph ihren Traummann gefunden zu haben. Mit ihm möchte sie alt werden und den Sonnenuntergang in Portsmouth beobachten. Joseph sieht das allerdings etwas anders und verlässt Abi von einem Tag auf den anderen mit der Begründung, sie seien zu verschieden. Abi ist am Boden zerstört und hofft, dass Joseph wieder zur Besinnung kommt. Als er ihr wenige Tage später allerdings eine Kiste mit ihren Sachen vor die Tür stellt, ist es amtlich: Er will nichts mehr mit ihr zu tun haben.
In der Kiste findet Abi eine Bucket-List von Joseph, die sie nie zuvor gesehen hat: „Zehn Dinge, die ich vor meinem 40. Geburtstag getan haben möchte.“ Abi ist sich sicher: Wenn sie die Punkte auf Josephs Liste abarbeitet, wird er erkennen, dass sie die perfekte Frau für ihn ist.“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Ehrlichkeitshalber muss ich zugeben, dass dieses Buch gar nicht auf meiner Leseliste stand. Es lag eines nachmittags in meinem Briefkasten und lachte mich an! Das Cover erinnerte mich sehr stark an „Es muss wohl an dir liegen“, was ich total genial fand!

Aus diesem Grund konnte ich das Buch auch nicht lange im Regal stehen lassen, obwohl ich andere Bücher hätte zuerst lesen müssen! Aber ihr kennt das – manche Bücher wollen sofort gelesen werden. Vielleicht war ich auch gerade in der richtigen Stimmung für diese Geschichte – auf jeden Fall habe ich mich direkt auf Abis Geschichte eingelassen!

Und was soll ich sagen: Ich fand Abis Geschichte richtig gut! Sie ist eine herrlich unperfekte Frau mit Ecken und Kanten, die eigentlich noch nicht den Platz in ihrem Leben gefunden hat! Zwar weiß sie, was sie kann, aber sie bleibt doch lieber beim Altbewährten, als Neues auszuprobieren. Wenn da nicht Joseph wäre, der sie von heute auf morgen sitzen lässt. Ich als Leserin habe gejubelt, als er Schluss machte. Leider sah das Abi nicht so und versucht ihn, wieder zurückzugewinnen. Leider scheint Abis Gehirn, wenn es um Joseph geht/ging teilweise etwas auszusetzen bzw. langsamer zu funktionieren. Manches Mal wollte ich sie ein wenig schütteln.

Das Abarbeiten der oben genannten Liste und die kleineren Geschichten, die drumherum gestrickt sind, haben mir sehr gut gefallen und ich hatte einen sehr kurzweiligen Lesegenuss. Viele Überraschungen gibt es hier nicht, dafür Spaß, ein wenig Romantik, viel Humor und letztendlich eine schöne und wichtige Message: „Sei nicht immer mit kleinen Dingen zufrieden, strebe nach Größerem und traue dir vor allem auch mehr zu!“ Die Geschichte macht Lust, etwas Neues auszuprobieren und vielleicht nicht so langweilig zu sein, wie man es möglicherweise ist!

Auf jeden Fall kann ich Abis Geschichte jedem empfehlen, der eine Liebesgeschichte mit Biss, die sich flüssig und leicht lesen lässt, kennenlernen will.

Das Ende ist durchdacht und passt hervorragend. Es endet mit einem Epilog, was ich persönlich sowieso immer sehr genial finde bei solchen romantischen Geschichten. Man möchte ja auch wissen, wie es „weitergeht“!

4.5 Stars (4,5 / 5)

Lesesumm

Das Cover hätte ich ja mal im Buchladen wirklich übersehen aber es scheint als wäre es eine schöne locker, leichte Lektüre.
Danke für Deine Einblicke und Deine Meinung zum Buch.

Lieber Gruß
Lesesumm

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.