HB *** Opfer – Lasst uns hier raus *** erschreckend, aufwühlend und am Ende für mich unbefriedgend

Jesper Wung-Sung „Opfer – Lasst uns hier raus“

OpferHB

2 CDs, 157 Minuten, 14,95 Euro, ab 12 Jahren

gelesen von Sven Schelker

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***************************

Inhalt:

„Alles fing ganz harmlos an …

Der Direktor bittet die Schüler nach Schulschluss noch kurz auf dem Gelände zu bleiben: Plötzlich wird ein Zaun um die Schule errichtet und niemand weiß warum. Über allem schwebt eine Drohne. Als ein Helikopter Essen abwirft und man ein Matratzenlager baut, scheint für viele ein großes Abenteuer zu beginnen. Doch je länger das Eingesperrtsein ohne Kontakt zur Außenwelt dauert und je mehr Lehrer und Schüler erkranken, desto mehr breiten sich Panik und Verzweiflung aus. Aus der kleinen Quarantäne-Gemeinschaft wird ein eigener gesellschaftlicher Kosmos, in dem Banden, Anführer, Mitläufer und Oppositionelle um Freundschaft, Freiheit und das blanke Überleben kämpfen!“ (Quelle)

***************************

Meine Meinung:

Ich habe mich sehr auf dieses Hörbuch gefreut, da ich das Thema gleichzeitig aktuell und spannend finde! Eine Schule, um die ein Zaun errichtet wird, erkrankte Schüler und Lehrer und keinen Kontakt zur Außenwelt? Die Geschichte musste ich kennen lernen!

Als Hörer wird man direkt in die Geschichte „geworfen“! Die Einleitung beschränkt sich auf ein Minimum und schon geht das Abenteuer – für manche das letztes ihres Lebens – los. Man erfährt ehrlich gesagt nicht viel! Als Hörer bekommt man einige Informationen und kann sich zusammenreimen, um was es geht und was der Auslöser für die gesamte Geschichte ist!

Man bekommt mit, wie der Zaun gebaut und wie die Irritationen bei den Schülern und Lehrern entstehen. Man wird Zeuge, wie immer mehr Menschen erkranken und sich langsam aber sicher Panik und Verzweifelung ausbreiten und man erfährt, wie es endet.

Man lernt einige der Charaktere etwas besser kennen, andere werden nur kurz zu Statistikzwecken genannt. Insgesamt bleibt die Geschichte eher oberflächlich. Es scheint eher der Sinn zu sein, aufzurütteln, zu schocken, zu als den Leser emotional betroffen zu machen!

Mich konnte die Geschichte in vielen Punkten erreichen und ich habe mir auch nach dem Hören noch lange Gedanken gemacht, wie es zu verschiedenen Situationen/ Momenten kommen konnte: Warum der Mensch so reagiert und aus welchen Gründen manche Menschen religiös oder fanatisch werden, warum manche aufgeben, manche aber sich aufopfern.

Während des Hörens haben sich mir viele Fragen aufgedrängt und ich wurde mit der Zeit sehr ungeduldig, da ich endlich Antworten haben wollte!

Leider habe ich auf  viele Fragen gar keine Antwort bekommen. Das Ende ist für mich unbefriedigend und ich habe tatsächlich erst nach einer weiteren CD gesucht, da ich der Überzeugung war, dass die Geschichte SO nicht enden kann! Vieles kann man sich als Leser oder Hörer natürlich etwas ausmalen, aber es handelt sich hier um ein Kinder-/ und Jugendbuch ab 12 Jahren. Dafür fehlen für mich einige, wenn nicht sogar, sehr viele Informationen, die das Buch abrunden und auch einige Erklärungen anbieten! Ich glaube, das wäre gerade bei einem solchen Thema überaus wichtig!

Der Sprecher Sven Schelker schafft es hier, die verschiedenen Stimmungen perfekt rüberzubringen und einzufangen! Man merkt, wie sich langsam aber sicher Panik ausbreitet, man erkennt, dass viele die Situation anfangs gar nicht richtig einschätzen und sich den Ausgang ihrer Situation nicht ausmalen können. Auch gerade die erschreckenden Situationen und die Momente, die mir im Gedächtnis geblieben sind, sind auf das Können des Sprechers zurückzuführen!  Die Charaktere werden unterschiedlich betont gesprochen und so kann diese gut von einander unterscheiden!

*******************

Fazit:

Ich bin von jeher kein Freund von offenen Enden – hier jedoch hätte ich definitiv Antworten erwartet und benötigt! Das Ende ist deutlich zu offen – auch wenn man sich auch als Jugendlicher vieles denken kann!

3.5 Stars (3,5 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.