Vergleich Buch – Hörbuch *** Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance *** anders als gedacht, aber trotzdem wirklich gut

Estelle Laure „Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance“

gegendasglückhatdasschicksalkeine chance

HIER geht es zur Verlagsseite!

übersetzt von Sophie Zeitz

ET: 10.03.2016, 14,99 Euro, 256 Seiten, ab 14 Jahren

*****************************************

laure_gegen_das_glueck_covervorlage_booklet_fischer.indd

3 CDs, 4 Stunden und 5 Minuten, 16,99 Euro,

Sprecherin: Julia Maier

HIER geht es zur Verlagsseite mit Hörprobe!

********************************************

Inhalt:

„Eigentlich hat Lucille Wichtigeres zu tun, als sich ausgerechnet in den vergebenen Zwillingsbruder ihrer besten Freundin zu verlieben. In ihrer Familie ist sie die Einzige, die die Dinge in die Hand nimmt: Geld verdienen, Rechnungen bezahlen, sich um ihre kleine Schwester kümmern. Da bleibt keine Zeit für große Gefühle. Aber wer kann sich schon wehren, wenn die wahre Liebe vor der Tür steht? Denn gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance.“ (Quelle)

***************************************

Meine Meinung:

„Ein entwaffnend ehrlicher und hoffnungsvoller Roman über die erste Liebe, das Erwachsenwerden und die wunderbare Erfahrung, niemals so allein zu sein, wie man sich fühlt.“ (Quelle)

Betrachtet man dieses Zitat, das Cover des Buches und die Gestaltung der CDs – erwartet man eine lustige, farbenfrohe, teilweise romantische Geschichte über das Erwachsenwerden und die erste Liebe! So ging es zumindest mir!

IMG_2360

Diesen Zahn muss ich euch jedoch direkt ziehen – eine solche Geschichte erwartet euch hier nicht! Ja, man findet einen entwaffnend ehrlichen Roman, ja, es geht auch um Liebe – aber es geht vorwiegend um das Überleben einer 17 Jährigen, die sich  aufgrund unvorhergesehen Ereignisse, die ihre Eltern betreffen, um ihre kleine Schwester Wren kümmern muss. Sie muss dabei von heute auf morgen erwachsen werden, arbeiten gehen, Rechnungen zahlen, das Haus in Stand halten und viele weitere Probleme bewältigen.

Lucille hat mir sehr leid getan und ich habe sehr mit ihr mitgelitten – beim Hören des Hörbuchs noch deutlich mehr als beim Lesen des Buches. Die Sprecherin Julia Maier hat mir beim Hören tatsächlich auch die Tränen in die Augen getrieben! Sie liest sehr passend und gekonnt und verleiht vor allem Lucille die nötige Fassungslosigkeit! Man HÖRT, dass Lucille teilweise nicht mehr kann und die Welt nicht mehr versteht! Auch Gwen wird von der Sprecherin sehr gut gesprochen. Digby habe ich mir beim Lesen anders vorgestellt als von der Sprecherin interpretiert. Das war teils etwas schwierig für mich. Aber aus Digby wurde ich sowieso nicht wirklich schlau!

Vielleicht ist die Geschichte noch um so schlimmer, wenn man selbst in seiner Kindheit einiges erlebt hat. Die Autorin beschreibt Lucilles Leben und Probleme (Jugendamt, Schule, der Spagat zwischen Schule/Arbeit und der Verantwortung gegenüber Lucilles Schwester) sehr gekonnt und vor allem sehr realistisch! Das hat mir wirklich überaus gut gefallen!

Die Liebesgeschichte konnte mich dagegen nicht sehr überzeugen, weder beim Lesen noch beim Hören. Hier habe ich doch das Knistern und die Entwicklung vermisst.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und doch wieder nicht! Am Ende bleibt viel Spielraum für eigene Gedanken, was sehr gut zu der Geschichte passt!

******************************

Fazit:
Ob ihr zum Buch oder zum Hörbuch greift, ihr bekommt jeweils eine sehr gute und realistische Geschichte, die anfangs sehr hoffnungslos ist und mich teilweise sehr sprachlos zurückgelassen hat! Wie kann so etwas sein? Wer tut so etwas? Das Schlimme ist, dass es Kinder gibt, die genau das erleben, was Lucille mit ihrer Schwester erlebt!

Die Geschichte regt dazu an, sich darüber Gedanken zu machen, wie gut es einem (hoffentlich) geht und wie wichtig „Familie“ ist!

4 Stars (4 / 5)

*****************************

Anmerkung zum Hörbuch: 

CD 3, Track 17 müsste meiner Meinung nach „Immer noch Tag 7“ heißen!

 

 

Please follow and like us:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *