Wer ist eigentlich Selma Potter? Oder hieß sie Selma Caspari? :-)

koenigsblut-die-akasha-chronik-081096303

Inhalt:

Was ist das Leben wert, wenn es ohne Liebe ist?
Was zählt die Liebe ohne die Wahrheit?  (Text, Buchrücken)

Für Selma ist die Entscheidung klar. Selbst als sie erfährt, dass Adam einer höheren Gesellschaftsschicht angehört und eine Liebe zwischen ihnen in der Vereinten Magischen Union verboten ist, kann sie ihre Gefühle nicht unterdrücken. Sie weiß, dass sie füreinander bestimmt sind. Doch woher kommen ihre starken Gefühle? Gefühle, die Adam nicht zulassen will.
Selma muss die Wahrheit erfahren, doch die entpuppt sich als gefährliches Geheimnis, denn da draußen machen die Morlems Jagd und kein Mädchen ist vor ihnen sicher.

Reiheninfo:
„Königsblut – Die Akasha-Chronik“ ist der erste Teil einer fünfteiligen Saga. Die Fortsetzung „Königsblut – Land aus Eis“ ist vor kurzem (im Juni) 2014 erschienen.

Meine Meinung:

Zu Beginn war ich total geflasht von diesem Buch, von der Geschichte und dem wirklich eingängigen, flüssigen Sprachstil. Ich habe mich gefragt, warum ich das Buch so lange auf meinem SUB habe verstauben lassen. Weshalb habe ich das Buch nicht vorher schon gelesen?

Selma und ihre Freunde sind teilweise sehr stereotypisch, aber das passt schon. Ich mag die Story und ihre Idee rund um ein magisches Zauberinternat/schule sehr. Die Zeit fliegt beim Lesen nur so vorbei und die Geschichte ist unglaublich kurzweilig, so dass man alles um sich herum vergisst. Die Seiten sind sehr klein bedruckt, so dass es sich um eine lange Geschichte handelt.

Nachdem ich 3/4 der Geschichte gelesen hatte, fing es sich überraschenderweise an zu ziehen und mir ging der bisherige Hype, den das Buch bei mir entfacht hatte, verloren.

Die vielen „schnulzigen Liebesbezeugungen“ nervten mich auf Dauer (das hatte ich jetzt verstanden!) und dafür kamen mir einige Dinge viel zu kurz. Ich hätte gerne mehr erfahren über

-das Erlernen der Magie,

-die Drachen,

-die Schulstunden/ das Leben in dieser Schule insgesamt,

-die Vergangenheit der anderen Protagonisten…

Es beruhigt mich, dass noch 4 weitere Bände kommen, die mir die Chance geben, meine Fragen zu beantworten.

Der Vergleich mit Harry Potter ist nicht von der Hand zu weisen. Aber das ist völlig in Ordnung, da sich drumherum eine andersartige Geschichte mit unvergleichbaren Prioritäten rankt.

Fazit:

Für mich eine sehr gute, flüssige Geschichte mit sehr viel Potential, die mich mitgerissen und mir kurzweilige Lesestunden beschert hat. Mit mehr Liebe zu (für mich) wichtigen Details und Ausführungen und ein wenig mehr Humor könnte diese Reihe ein echter Knaller werden!

4 Stars (4 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.