*** Digby *** Bist du bereit, es mit Digby aufzunehmen? Dann lass dich darauf ein!

Stephanie Tromly „Digby 01“

Digby

aus dem Englischen von Sylke Hachmeister

368 Seiten, 14,99 Euro, ab 14 Jahren, ET: 02/2016

*************************************************

Inhalt:

„Beschossen. Inhaftiert. Gekidnappt. Ein ganz normaler Tag mit Digby: Bei Digby muss man auf alles gefasst sein. Das war Zoe in dem Moment klar, als sie seine Bekanntschaft machte. Nicht klar war ihr allerdings, dass sie mit ihm auch gleich von einer gefährlichen Situation in die nächste geraten würde. Denn Digby setzt alles daran, den Fall seiner kleinen Schwester, die vor acht Jahren entführt wurde, aufzuklären.Wie er es aber anstellt, dass Zoe mit ihm bei einem Gynäkologen einbricht, kurzzeitig auf der Polizeiwache landet und an einen Drogenhändlerring gerät? Keine Ahnung. Nur eines weiß sie genau: Ein Plan B wäre jetzt gerade sicher nicht verkehrt. Bei Stephanie Tromlys Held Digby muss man sich auf spannende Unterhaltung auf höchstem Niveau gefasst machen, immer mit einer Prise schrägem Humor gewürzt und einem besonders lässigem Detektiv à la „Sherlock“.“ (Quelle)

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

***************************************

Meine Meinung:

Ich liebe Sherlock Holmes und das war auch der Ausschlag, dieses Buch zu lesen! Spannende Unterhaltung mit Niveau und Humor…das ist dann wohl das richtige Buch für mich… – oder doch nicht?

Was hat mich erwartet?

-eine Geschichte, die von Anfang an Fahrt aufnimmt und keine Zeit mit langweiligen Erklärungen verliert;

-ein spannender und mitreißender Prolog;

-eine neuartige Geschichte, die wirklich wie angekündigt Niveau und Humor besitzt und mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen ließ;

-ein etwas anderer Schreibstil, der jugendlich und modern ist und perfekt zur Geschichte passt, der den Leser direkt anspricht und ihn in die Geschichte entführt;

-mehrere Charaktere, aber vor allem drei Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein können, mir jedoch alle direkt alle gut gefallen haben;

-eine Geschichte, die viele Facetten hat und mich tatsächlich mehrmals überraschen konnte;

-ein „Digby“, der Sherlock Holmes wirklich Konkurrenz macht und mich des Öfteren wirklich verblüfft hat;

-aber auch ein „Digby“, den ich sehr lange nicht greifen bzw. einschätzen konnte aufgrund seines Verhaltens und seiner Verschlossenheit; Digby ist anders, man muss ihn mögen und durchschauen!

-einen Krimi, der mir mit seiner Geschichte unter die Haut ging und zeigt, wie das Leben laufen kann, wenn eine Familie von einem auf den anderen Tag zerstört wird;

*************************************

Fazit:

Wer einen jugendlichen Krimi mit einem skurrilen und cleveren Protagonisten lesen möchte und dabei Niveau und Humor nicht missen möchte, ist hier genau richtig! Aber Achtung: Auf Digby muss man sich einlassen! Es wird Leser/Innen geben, die werden mit ihm nichts anzufangen wissen.

Ich muss auf jeden Fall auch Band 2 lesen, da das Ende zwar gewünscht, aber doch gemein war. Wie das geht? Da müsst ihr wohl das Buch selbst lesen!

4 Stars (4 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.