*** Death Marked – Die Magierin der Assassinen *** düster und spannend

Der Klappentext zu diesem Buch hat mich sehr gereizt und auch die Aussage:“Eine packende Mischung aus Thriller und Fantasy voller Action, Abenteuer und Romantik“ (Buchrücken) konnte mich davon überzeugen, dieses Buch lesen zu wollen! Hier also meine Meinung….

Leah Cypess „Death Marked – Die Magierin der Assassinen“

Death Marked - Die Magierin der Assassinen von Leah Cypess

 352 Seiten, ab 12 Jahren, 8,99 Euro, TB

übersetzt von Katja Theiß

**************************************************

Inhalt:

„Wenn Geheimnisse tödlicher sind als Schwerter

Ileni ist der aufgehende Stern am Magierhimmel der Renegai – bis sie auf unerklärliche Weise ihre Kräfte verliert, und damit ihr Ansehen, ihre Zukunft und sogar ihre große Liebe. Gemäß einem alten Abkommen wird sie alleine ins Höhlenreich der verfeindeten Assassinen gesandt, um diese in Magie zu unterrichten. Ein Himmelfahrtskommando, wurden ihre beiden Vorgänger doch ermordet! Als Ileni Nachforschungen anstellt, findet sie in dem gut aussehenden Assassinen Sorin einen unerwarteten Verbündeten. Doch dann kommt sie einem furchtbaren Geheimnis auf die Spur, das alles erschüttert, woran sie je geglaubt hat – und steht vor einer tödlichen Entscheidung …“ (Quelle)

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen und einer Leseprobe!

********************************************

Meine Meinung:

Ileni, die Protagonistin, war mir von der ersten Seite an wirklich sympathisch. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und schlitterte mir ihr zusammen in ihr Abenteuer!

Ihre Anfangszeit bei den Assassinen, das Schwinden der Zauberkraft, ihre Angst, ihr Misstrauen allen gegenüber, ihre Hoffnungslosigkeit – das alles kam bei mir sehr gut an, konnte mich erreichen und ich fühlte mit ihr. Ich hing regelrecht an den Seiten, da ich wissen musste, was als nächstes passiert.

Der Tod, die Angst, die Einsamkeit waren regelrecht greifbar. Ilenis Welt ist einfach nur düster und unglaublich einsam.

Die Autorin schaffte es aber auch, mich von den Assassinen und ihrer Aufgabe zu überzeugen, auch wenn diese eigentlich nicht zu akzeptieren ist. Sie zeigt in den vielen Dialogen und Schlagabtauschen auf, wie sehr die Erziehung einen Menschen prägt und wie schnell man sich bei schlagenden Argumenten auf die Gegenseite ziehen lässt.

Einige unverhoffte Wendungen und Überraschungen schafften es, dass ich bis zum Ende der Geschichte gefesselt war. Selbst die nur wenig einnehmende Liebesgeschichte, die meines Erachtens ruhig etwas stärker ausgeprägt sein könnte, überzeugte mich, weil sie zum Gesamtbild der Geschichte passt!

Einzig und allein das Weltbild wurde mir zu wenig beschrieben und erklärt. Da habe ich letztendlich immer noch nicht verstanden, wer gegen wen kämpft und vor allem warum. Wie lange geht das schon? Wie kam es dazu? Welche Partei fordert was? Das alles wurde mir zu wenig aufgegriffen!

Das Ende ist zwar nicht ganz „leserunfreundlich“, aber dennoch so, dass ich sehr gerne weitergelesen hätte. Ich bin sehr gespannt, was Band 2 mit sich bringt! Hoffentlich kann dieser das hohe Spannungslevel halten!

4 Stars (4 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.