*** Dich nehm ich *** Glitzer, Sex, Alkohol und … ja, was eigentlich???

Das Buch „Dich nehm ich“ von Eliza Kennedy ist vom Cover her sehr auffällig! Immer wieder muss ich ja doch einen „Frauenroman“ lesen und dieses Buch sah ganz danach aus…

Dichnehmich

 400 Seiten, 14,99 Euro, übersetzt von Andrea Fischer

HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe und weiteren Informationen!

*********************************************

Inhalt:

„Soll Lily Wilder wirklich heiraten? Und kann sie vorher noch schnell mit dem Trauzeugen schlafen?

Lily Wilder ist die glücklichste Frau der Welt. Sie hat einen Traumjob als Anwältin, Freundinnen, eine liebevolle Familie und einen Verlobten zum Dahinschmelzen. Will ist ein kluger, gutaussehender Mann. »Es gibt nur eine Eigenschaft, die ihm fehlt: mehr als ein Mann zu sein. So viele gute Eigenschaften, aber nur ein Körper!“ Lily mag Will, aber ist Heiraten wirklich ihr Ding? Liebt sie ihn genug, um sich nicht bei jeder Gelegenheit einem anderen Körper zuzuwenden? Will liebt Lily, aber kennt er sie gut genug? Ihre Mutter, ihre Großmutter und ihre drei Stiefmütter bezweifeln das ganz stark. Untreue hat Tradition in der Familie.
Lily lässt sich nicht beirren, doch ihr neuestes Mandat droht sowohl ihre Heiratspläne als auch ihre Karriere zum Scheitern zu bringen. In den sechs Tagen vor der Hochzeit muss sie ihren Mandanten retten – und sich selbst.“ (Quelle)

**********************************

Meine Meinung:

Ich soll ehrlich sein, oder? Ja?

Die ersten Seiten fliegen nur so dahin, so gut und schnell kann man diese Geschichte lesen…ABER selten war mir eine Protagonistin so unsympathisch. Sie trinkt Alkohol und das in rauen Mengen, sie kokst und sie schläft eigentlich permanent mit anderen Männern. Auf sie trifft der Spruch zu „Was nicht bei 3 auf einem Baum ist, wird ….“! Sie kriegt aber auch jeden rum, den sie will.

Ihr Handeln hat mich sehr genervt und die Frage „Was stimmt eigentlich nicht mit ihr?“ tauchte schon in meinem Leserhirn auf  – da lernte man endlich ihre Familie (drei Stiefmütter!!!) besser kennen, ihre Vergangenheit und auch Will und seine Eltern. Außerdem übernahm auch noch die Geschichte ihrer Arbeit einen großen Anteil der Story. Und schon wurde sie mir ein wenig sympathischer…und die Frage verpuffte vorerst…mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht sagen!

„So eine frische und provokante Stimme haben Sie noch nicht gelesen!“ (Buchrücken)

Provokant? Ja, das stimmt…Hier geht es nicht nur um Lily, ich glaube, die Autorin möchte mit ihrer Geschichte auch ein Statement für alle Frauen setzen:

Es ist ok, wenn du als Frau Lust auf Sex hast, es ist in Ordnung, wenn du nicht nur zärtlich angefasst werden willst, es ist völlig legitim, keinen liebevollen Sex zu wollen, sondern schnellen und harten…Hier werden sogar Beispiele aus der Natur angeführt, die dafür plädieren, dass der Mensch für Monogamie gar nicht geschaffen ist! Und genau so handelt Lily!

»Die lustigste Erzählerin seit Bridget Jones, der unterhaltsamste Roman seit Jahren« Jane Green“ (Buchrücken)

Lustig? Für mich war die Geschichte nur ein wenigen Stellen lustig, nämlich immer dann, wenn es um die Stiefmütter ging. Die sind echt der Hit! Ich wollte eigentlich letztendlich nur wissen, wie sie sich entscheidet und ob sie ihr  – für mich verkorkstes  -Leben wieder in den Griff kriegt und wenn ja, wie???

**********************************

Das wollt ihr auch wissen?

Ihr seid jetzt total neugierig, mit wie vielen Männern sie schläft?

Ob sie wirklich den Trauzeugen „rumkriegt“?

Was Will eigentlich für ein Mann ist?

Was ich mit verkorkst meine?

Dann lest dieses Buch!

Es hat seinen eigenen Charme und eine wichtige Aussage, aber weniger Alkohol und keine Drogen hätten es auch getan!

3.5 Stars (3,5 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.