*** Spackos in Space *** Weltraumabenteuer mit viel Wortwitz – Band 2 und 3

„Spackos in Space“ Jochen Till Zapf –

Wir entdecken eine neue Reihe

HUGO

Band 2: Zoff auf Zombie 7

„Cornelius Spacko alias Conny hat Kohldampf. Und zwar so richtig! Wenn er nicht bald etwas zu essen bekommt, dreht er noch durch. Seit drei Monaten treibt das Raumschiff seines Vaters, die RS Rumpel, nun durch den Weltraum, und in den Kühlschränken an Bord herrscht gähnende Leere. Zum Glück taucht bald ein wildfremder Planet auf. Das ist die Rettung! Doch zu früh gefreut: Die Bewohner dieses Planeten sind fiese Zombies, die alles andere als gastfreundlich sind …“ (Quelle)

 *******************************************

Band 3: Der doppelte Labrox

„Die RS Rumpel treibt noch immer ziellos durch die Galaxie und die Langeweile an Bord ist unerträglich. Da versperrt ihr ein riesiges Raumschiff den Weg. Der Kapitän Tsching ist eines von Amys Labrox-Geschwistern. Er bietet an, die RS Rumpel zu reparieren und lädt alle auf sein Schiff ein. Amy ahnt sofort: Tsching führt Böses im Schilde. Aber keiner glaubt ihr. An Bord des Riesenraumschiffs sind die Kühlschränke gut gefüllt und der Crew wird jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Doch der Traumurlaub wird bald zum Albtraum.“ (Quelle)

**********************************************************

Unsere Meinung:

Wir kannten „Spackos in Space“ noch nicht und hatten dann gleich das Glück Band 2 und 3 hintereinander lesen zu können.

Was uns direkt aufgefallen ist:

  • Der Name! Spackos…ist schon sehr ungewöhnlich und meine Tochter hat erstmal sehr komisch geguckt, dann gelacht!
  • Die Aufmachung ist sehr ansprechend: verschiedene Schriften, viele Zeichnungen, die die Geschichte illustrieren und unterstützen.

IMG_1110

LESEPROBE

  • Sehr kreative und ausgefallene Ideen – viele witzige Situationen, Momenten und Ereignisse. Besonders fallen auch die genialen Namen auf, die selbst Erwachsene zum Lachen bringen.
  • Die Geschichten sind sehr speziell, eher außergewöhnlich. Ein außergewöhnliches Weltraumabenteuer mit viel Wortwitz.

Beispiele gefällig:

-Seine Hoheit hat den Namen: Tschingis Rassa Bumbum Khan

-Der Schiffsarzt heißt Dr. Meier-Metzel

-Schlawiner Würstchen

und noch vieles mehr!

IMG_1111

  • Die Geschichten spielen ausnahmslos im Weltraum bzw. auf anderen Planeten und Conny Spacko (übrigens ein Junge!) scheint der einzige „Normale“ zu sein! Das hat meiner Tochter sehr gut gefallen – das Connys Vater teilweise etwas „irre“ wirkt!
  • Die Abenteuer sind gut verständlich, trotzdem wollte meine Tochter diese mit mir zusammen lesen, nicht alleine.
  • Der Autor wirkt sehr sympathisch und stellt sich zur Zeit in einer Leserunde bei lovelybooks allen Fragen und Kritiken der Leser!
  • Laut Verlag handelt es sich hierbei um einen Comic-Roman. Als Kind sieht man als einen Comic Roman ein Buch á la Gregs Tagebuch, Dork Diaries oder so an. Das ist hier jedoch nicht der Fall. Meiner Meinung nach ist die Beschreibung irreführend. Es handelt sich um ein aufgelockertes (viele verschiedene Schriften, verschiedene Größen, viele Zeichnungen) Abenteuer – aber es ist KEIN Comic Roman. Da verstehen die Kinder etwas anderes darunter!

****************************************************

Fazit:

Band 2 hat uns etwas besser gefallen als Band 3 – das Zombieabenteuer war doch um einiges spannender als die Geschichte aus Band 3. Wir haben das Lesen beider Bände genossen. Manche Details ziehen sich ein wenig, dafür sind andere Details und Situationen wieder herrlich genial und kreativ. Die Bücher sind teilweise aber nicht so einfach zu lesen durch die vielen verschiedenen Wörter und Begriffe, die teilweise an bekannte Wörter angelehnt sind. Die Bücher sind ab 10 Jahren, was ich für eine gute Einschätzung halte. Diese Reihe ist auch noch etwas für „Kinder“ ab 12 Jahren! Auch oder vor allem für Jungs geeignet!

4 Stars (4 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.