*** Anton und Antonia – voll in Fahrt *** Geschichten voller Schabernack

 Anton und Antonia – voll in Fahrt (Kliebenstein)

antonundantonia2

******************************************************

Inhalt:

„Faustdick hinter den Ohren! Juma Kliebensteins Kinderhelden bringen Leben in den Alltag! Anton und Antonia sind wieder da und sorgen für jede Menge Chaos. Egal, ob bei der Geburtstagsfeier, im Supermarkt oder bei verdeckten Ermittlungen im Garten der neuen Nachbarn: Den beiden gehen die Einfälle niemals aus. Außerdem zeigen sie, dass sie schon gut auf sich allein aufpassen können und kümmern sich sogar um den Vogel von Herrn Feldmann. Das ist ein tierisch lustiger Spaß! Lustige Geschichten mit jeder Menge Situationskomik. “ (Quelle)

******************************************************

Reiheninfo:

Band 1: Anton und Antonia machen immer Chaos

Band 2: Anton und Antonia – voll in Fahrt

Die Bücher können definitiv unabhängig voneinander gelesen werden!

******************************************************

Unsere Meinung:

  • Es handelt sich hier nicht um eine einzige zusammengehörige Geschichte, sondern  – wie schon in Band 1 – um mehrere kleinere Abenteuer, die Anton und Antonia erleben,
  • Von der Länge her eignen sich die Geschichten deshalb auch für 8 Jährige zum Selberlesen! Zum Vorlesen einen sich diese Geschichten schon ab 6 Jahren unserer Meinung nach.
  • Die Geschichten sind sehr witzig, teilweise aber auch etwas eklig, da die beiden sehr erfinderisch und sehr kreativ sind. Teilweise sind sie auch etwas gefährlich und dadurch auch auf keinen Fall „nachmachbar!“
  • Bei den Geschichten handelt es sich auf jeden Fall um ganz viel Schabernack und Blödsinn und dazu viel Chaos, das die beiden anrichten.
  • In den Geschichte finden sich viele Alltags-Themen wieder, wie Einkaufen im Supermarkt, Eier ausblasen zu Ostern, Streiche zum ersten April und vieles mehr. Das spricht die Kinder an, da sie bei den Geschichte mitreden können!
  • Die Eltern der beiden sind sehr geduldig und sehr „gechillt“, was die Abenteuer bzw. vor allem auch die Resultate dieser Abenteuer der beiden Kinder angeht, was ich als Mutter oft nicht nachvollziehen oder auch nicht realistisch finde. Meine Tochter sagte irgendwann: „Mama, die müssen doch auch irgendwann einmal richtig schimpfen!“ Ich finde, dass man das Buch am besten mit seinem Kind liest und danach mit ihm darüber spricht oder überhaupt weiß, was das Kind davon hält.

*********************************************************

Fazit:

Die Geschichten haben uns gut unterhalten (die eine mehr, die andere weniger), auch wenn meine Tochter sich mit 10 Jahren schon teilweise ein wenig zu alt fühlte und ich mir teilweise andere Reaktionen der Eltern gewünscht hätte!

HIER kommt ihr zur offiziellen Seite der Autorin mit allen von ihr geschriebenen Büchern! Meine Tochter empfiehlt: “ Der Tag, an dem ich cool wurde!“

3.5 Stars (3,5 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.