*** Die letzte Nacht des Matze Blitz *** Tragisch und komisch, realistisch und ehrlich

„Die letzte Nacht des Matze Blitz“ (Wiercinski)

dieletztenachtdesmatzeblitz_thumb1

******************************************************************

Inhalt:

„Schwetzingen in den 90er-Jahren: Beschaulich, barock, ein Paradies für Senioren – und so gar nicht zu den stürmischen Jahren des jungen Polen Matze Blitz passen wollend, der als Kind im Schlepptau seiner Mutter in die Bundesrepublik gekommen ist.

Seine Freunde: Ein Türke, ein Skinhead, ein Russlanddeutscher und Daniel, dessen Mutter aus Thailand stammt. Ihre Aktionen sind eine einzige Provokation. Bis alles in einer letzten, verheerenden Silvesternacht zum Jahrtausendwechsel in einer Karaokebar in Mannheim gipfelt…“ (Quelle)

 *************************************************************

Bei diesem Buch möchte ich ausnahmsweise auch mal die Eckdaten des Autors angeben, da diese wirklich interessant sind und zusätzlich eine Einleitung in die Geschichte des Buches darstellen:

 Der Autor:

„Aleks Wiercinski (*1985 in Olsztyn, Polen) wohnt in Mannheim, arbeitet in Viernheim und hat seit seiner Ankunft in Deutschland Mitte der Neunziger alles mitgenommen, was so zu holen war: einen Hauptschulabschluss, eine mittlere Reife, ein Abitur, einen Studienabschluss mit Auszeichnung, eine solide Staatsbürgerschaft und eine etwas schräge Perspektive auf das Leben selbst. Er ist Konzeptentwickler im Digitalbereich sowie in Sachen 3D Animation und Filmschnitt tätig. Für seine Arbeit gewann er gemeinsam mit Ron Flehmer, dem Gestalter von Die letzte Nacht des Matze Blitz den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2013.“ (Quelle)

 *****************************************************

Meine Meinung:

Mich hat dieses Buch direkt angesprochen: Das Cover, der Titel, die Inhaltsangabe machten mich sofort neugierig und ich wollte wissen, was der Autor auf doch 360 Seiten erzählt. Tragisch und komisch sollte die Geschichte sein – provokant die Aktionen der jungen „Ausländer“. Ich war sehr gespannt, was sich hinter einer solchen Ankündigung verbirgt.

Das Buch konnte mich zu Beginn sehr schnell begeistern. Der Schreibstil ist einfach zu lesen und hat doch Stil. Die Geschichte wird so lebendig aus der Ich-Perspektive erzählt, dass ich sehr gut folgen und Matzes Geschichte wie in einem Film vor meinem Auge verfolgen konnte. Matze und seine Freunde sind als Charaktere sehr gut ausgearbeitet. Der Autor hat durch seinen immer wieder einfließenden jugendlichen authentischen Humor eine Geschichte verfasst, die ich als Leser gut nachvollziehen konnte und mich teilweise lachend und  nickend und andererseits überrascht und schockiert zurückgelassen hat.

Die erste Hälfte des Buches liest sich sehr schnell und ist sehr kurzweilig. Die zweite Hälfte konnte mich teilweise nicht mehr ganz so mitreißen, einige Stellen fand ich persönlich etwas langatmig. Man lernt Matze sehr genau kennen, erfährt seine Eigenarten und die seiner Freunde, erhält Zugang zu seinem Leben und erlebt sein Leben ab dem Grundschulalter „live“ mit! Und immer mit dabei: das Deutschland der 90 Jahre, seine Freunde und die Schule!

Das Ende jedoch hat mich kalt erwischt, auch wenn ich mir schon so etwas gedacht habe. Es ist überraschend und doch so passend. Es ist realistisch und doch wünscht man sich ein anderes. Gut gefallen haben mir auch die Epiloge (3 Stück) ganz am Ende. Diese haben die gesamte Geschichte komplett abgerundet und man hat als Leser zwar den Freiraum für eigene Gedanken, kann das Buch aber beruhigt zuklappen!

Eine Sache, dir mir jedoch negativ aufgefallen ist, sind die Rechtschreibfehler, die übersehen wurden. Ich habe 9 gezählt und die habe ich beim „Schnelllesen“ gefunden. Das ist sehr schade…und dadurch wirkt das Buch etwas weniger perfekt!

 **********************************************************

Fazit:

Das Buch hält, was es verspricht: Es ist an vielen Stellen sehr komisch , sehr authentisch, sehr realistisch und dadurch auch an vielen Stellen provokant. Es regt zum Nachdenken an! Über unsere Gesellschaft, über das Schulsystem, über so vieles….

4 Stars (4 / 5)

Anmerkung 1:

Es wird zu diesem Buch bald eine Blogtour geben:

Anmerkung 2:

Es gibt zur Zeit auf lovelybooks eine Leserunde, an der der Autor teilnimmt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.