*** Kekse im Kosmos *** ein leicht abgedrehtes Weltraumabenteuer!

Meine Tochter und ich haben das Buch „Schwupp und weg“ des Autorenduos gelesen und sind mit dieser Geschichte nicht wirklich warm geworden. Diese Geschichte war uns einfach zu fantastisch, zu verrückt und konnte uns leider nicht begeistern.kekseimkosmos

Da aber das neue Buch „Kekse im Kosmos“ vom Cover her schon so lustig aussah und der Titel uns direkt angesprochen hat, wollten wir es noch einmal versuchen! (Außerdem hatte ich es in Leipzig auf der Buchmesse schon in der Hand und fand die Bilder klasse!)

kekseimkosmos

Die Bücher haben nichts miteinander zu tun, es handelt sich nicht um eine Reihe!

***************************************************

Inhalt:

„Da wünscht man sich nur was Süßes und dann sowas! Auf dem Weg zum 99 Jahre entfernten neuen Planetenzuhause Nova Mundi wacht Astra aus dem Tiefschlaf auf und erkundet mit Roboter Pillpall das Raumschiff. Aliens auf Löffelklau sind noch das geringste Problem, das den beiden auf ihrem kosmischen Abenteuer begegnet: Gefahr lauert in Form Tausender wild gewordener Kuchen und Kekse!“ (Quelle)

**************************************************

Unsere Meinung:

Auch diese Geschichte ist sehr kreativ und phantastisch. Nicht, dass Astra und ihre Eltern zu einem neuen Planeten fliegen, der 199 Jahre entfernt ist…Sondern, dass es Astra mit Killerkeksen und Monstermuffins zu tun bekommt. Sie muss alleine mit Hilfe eines Roboters die restlichen Menschen auf dem Raumschiff retten.

Ob sie das schafft und wenn ja, wie sie das macht – dazu muss man das Buch lesen!

Das Buch besticht durch eine sehr farbige Gestaltung – viele Bilder, die teilweise über beide Seiten gehen und nur wenig Platz für Text lassen.

IMG_0595Es gibt aber auch Doppelseiten, die ohne ein Bild auskommen und nur Tex enthalten. Auf jeden Fall spricht die Aufmachung des Buches die Kinder an! Meine Tochter fand das Buch unter anderem „cool“, da es so bunt und verrückt bzw. außergewöhnlich ist. Am besten schaut man sich das Buch bzw. die Bilder zuerst an, ohne den Text zu lesen!

Für mich als Erwachsene waren manche Dinge zu skurril bzw. zu schräg, die Ideen zu abgedreht und manche Namen gefallen mir überhaupt nicht („namenloser Horror“), aber meine Tochter hatte nicht so viel auszusetzen.

Das Buch hat sie begeistert, auch wenn sie manche Stellen mehrfach lesen musste, um sie zu verstehen.

***********************************************************

Fazit:
Die Geschichte ist phantastisch  – aber verständlicher und nicht ganz so abgedreht wie das letzte Abenteuer! Die Illustrationen sind gekonnt und lassen das Abenteuer lebendig werden!

Meiner Tochter hat das Buch gut gefallen!

4 Stars (4 / 5)

Lesesumm

Ein wirklich TOLLES Buch und „Schwupp und weg“ steht noch auf der Wunschliste, denn ich denke, das ist genauso TOLL gemacht/-schrieben.

SabrinasLeseträume

Hallo,
dank das Blogger Kommentiertags bin ich über deinen Blog gestolpert und nun werde ich auch gleich weiterhin folgen, denn dein Zwerg hat auf jeden Fall toll Anregungen für meinen Zwerg. Uns hat die Rezension zu Keksen im Kosmos wie einige andere auch gut gefallen und wir haben unsere Wunschliste gleich erweitert.
Liebe Grüße
Sabrina

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.