***Interview auf der Leipziger Buchmesse mit Katarina Mazetti ***

Interview auf der Leipziger Buchmesse mit der Kinderbuchautorin „Katarina Mazetti“

Ich hatte die große Ehre, Katarina Mazetti auf der Leipziger Buchmesse treffen und interviewen zu dürfen. Organisiert wurde dies vom dtv Verlag.

Katarina Mazetti hat die „Karlsson-Kinder“ geschrieben, die meine Tochter und ich so sehr mögen.

karlsson3

HIER geht es zu unserer Rezension zu Band 3.

HIER geht es zur Special – Verlagsseite mit Informationen zu der großartigen Kinderbuchreihe „Karlsson Kinder“.

HIER  geht es zur Autorinnenseite mit vielen Informationen!

*************************************************

Hier sind unsere Fragen und Frau K. Mazettis Antworten:

Frage:

Woher stammen die Ideen zu dieser Buchreihe?

Antwort:

Ideengeber waren zum Beispiel die „5 Freunde“. Hier sind 4 Kinder und ein Hund auf Verbrecherjagd bzw. erleben zusammen Abenteuer. Bei den Karlsson Kindern sind es ebenfalls 4 Kinder. Die 5 Freunde werden von einem Hund begleitet, in den Karlsson Kindern wird das Team von einer Katze ergänzt. Katzen sind sehr intelligent und können so viel verstehen und auch sprechen.

Frage:

Wie viele Bände der Karlsson Kinder wird es vermutlich geben?

Antwort:

Die erste Idee bestand darin, dass pro weiterem Lebensjahr der 4 Kinder ein weiteres Buch erscheinen sollte. Diese Idee wurde jedoch schnell verworfen. In Schweden sind bisher bereits 6 Bände erschienen. Wahrscheinlich wird die Reihe 7 Bände umfassen.

Frage:

Wann wird in Deutschland der nächste Band erscheinen?

Antwort:

Im Herbst wird Band 4 erscheinen, der etwas mit Halloween und Monstern zu tun haben wird.

Frage:

Weshalb gibt es keine Illustrationen in den Büchern?

Antwort:

Frau Mazetti sagte, das wisse sie nicht. Wahrscheinlich wären diese zu teuer. Illustrationen wären jedoch Sache des Verlags.

Frage:

Wird es vielleicht eine Liebesgeschichte in einem der weiteren Bände geben?

Antwort:

Alex und Hummel werden vielleicht gemeinsam ein Restaurant eröffnen, aber die Kinder selbst sind ja alle miteinander verwandt, so dass es hier keine Liebesgeschichte geben wird.

Frage:

Gibt es eine Figur aus den Karlsson Kindern, die der Autorin besonders am Herzen liegt?

Antwort:

Alle Figuren haben etwas Liebenswürdiges. Hummel ist ein besonderes Mädchen, George ein Künstler, Julia sehr besonnen und Alex ist besonders in Frankreich sehr beliebt, weil er einerseits aus Frankreich kommt und immer für die Kulinarik in den Büchern zuständig ist.

Frage:

Weshalb gibt es bei den Büchern immer ein eher offenes Ende? (das wir in unseren Rezensionen immer bemängeln?)

Antwort:

Das Ende der Bücher soll so sein wie das Leben. „Open ending – like life“! Nicht jeder in nur gut oder nur böse, jeder Mensch ist anders und das soll auch so sein. Mit den offenen Enden kann sich jeder Leser sein Ende selbst kreieren.

Worum ging es in unserem Gespräch noch?

-Frau Mazetti berichtete, dass die Bücher in jedem Land anders aussehen würden und sie nicht mit jeder Aufmachung zufrieden sei, wohl aber mit dem deutschen Cover. (Meine Tochter und ich finden die schwedische Ausgabe auch sehr „cool“. Sie wirkt deutlich spannender – mehr wie ein Abenteuerroman.)

IMG_0498

-In jedem Buch gibt es am Ende Rezepte zum Nachkochen. In Frankreich hätte man sie mal angesprochen, warum dies so wäre, da jawohl jeder solche Dinge  problemlos kochen könnte.

-Vielleicht wird es zu den Büchern in naher Zukunft ein Brettspiel geben.

-Über eine Verfilmung wird ebenso nachgedacht.

**************************************************************

Katarina Mazetti hat nach dem Gespräch noch das Buch meiner Tochter signiert (natürlich auf Schwedisch), ebenso eine Autogrammkarte (siehe oben). Sie hat von mir noch ein Bild bekommen, das meine Tochter extra für sie gemalt hat – passend zum Cover des dritten Bandes.

IMG_0504

Katarina Mazetti ist eine wirklich sympathische Frau und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, dieses Interview zu führen.

Zu eurer Information: Ich hatte mir extra die Fragen auf Englisch aufgeschrieben, da K. Mazetti ja aus Schweden kommt und ich nicht davon ausgehen konnte, dass sie Deutsch sprechen kann. Aber sie konnte das tatsächlich und wirklich sehr gut. An manchen Stellen ist sie wieder ins Englische übergegangen, aber auch das war kein Problem.

Danke auch nochmal an den dtv Verlag (Frau Heubeck und Frau Schikora) für diese Möglichkeit, auch wenn die „Location“ an einem Biertisch neben essenden und schmatzenden Menschen nicht ganz so gut gewählt war! 🙂 Aber das hat nach kurzer Zeit fast gar nicht mehr gestört!

Wir freuen uns sehr auf Band 4  der Karlsson Kinder im Herbst!

 

 

 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.