*** Töchter des Mondes – Band 3 – Schicksalsschwestern *** ein würdiger Abschluss mit vielen Emotionen

Die „Töchter des Mondes“ Reihe hat mich vom ersten Moment an gefesselt und der erste Band war wirklich fulminant. Man konnte gar nicht anders als auf die beiden anderen Bände warten und sie lesen!

SU_024_1A_INK_TOECHTER_DES_MONDES_01.IND7SU_025_1A_INK_TOECHTER_DES_MONDES_STERNENFLUCH.IND7tdm3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt:

„Ein Fieber wütet in New London. Doch da allen Hexen die sofortige Hinrichtung droht, ist die Schwesternschaft machtlos gegen die Krankheit. Cate hat sich bereits durch ihre Magie verraten und gilt nun als die meistgesuchte Hexe in ganz Neuengland. Schwerer wiegt für sie jedoch der Verlust ihres geliebten Finn, dessen Gedächtnis gelöscht wurde, sodass er sich nun nicht mehr an ihre einstige Liebe erinnern kann. Und die Visionen, die Cates kleine Schwester Tess immer häufiger heimsuchen, lassen keinen Zweifel daran, dass sich die unheilvolle Prophezeiung erfüllen wird. Cates, Tess‘ und Mauras vorherbestimmtes Schicksal scheint nicht aufzuhalten zu sein: Eine Schwester wird die andere vor Beginn des neuen Jahrhunderts töten …“ (Quelle)

HIER geht es zur Verlagsseite – dort kann man, wenn man möchte, nochmal den Inhalt der  beiden Vorgänger lesen oder sich über die Autorin informieren.

Meine Meinung:

Band 3  – der finale Band hat eine wichtige Aufgabe zu erledigen. Der Leser möchte, dass alle offenen Fragen geklärt und beantwortet werden, dass die Geschichte sinnvoll weiterläuft und am Ende auf ein realistisches und befriedigendes Ende hinausläuft. Hoffentlich wird die Liebesgeschichte fortgeführt und die Charaktere, die man liebgewonnen hat, überleben und bekommen am Ende ein „Happy-End“! Das wäre der perfekte Abschluss!

Und was soll ich sagen?

-Der Einstieg fiel mir sehr leicht – es befinden sich genügend Wiederholungen im Text!

-Die Geschichte dümpelt am Anfang etwas vor sich hin bevor die wichtigen Pläne geschmiedet sind und jeder weiß, auf welchen Seite er steht.

-Dann beginnt das Buch einen regelrecht Sog zu entwickeln und wird zu einem richtigen Pageturner! Cate ist in Höchstform!

-Das Buch legt viel Wert auf Emotionen und so geht es auf vielen Seiten um Freundschaft, Liebe, Familie und Zugehörigkeit. Nicht aber um große Action! Trotzdem kriegen „die Bösen“  ihr Fett weg, wie man so schön sagt! Besonders die letzten 100 Seiten haben es wirklich in sich!

-Das Ende ist SEHR emotional und ich musste doch einige Tränen vergießentraurig_9 (ja, ich bin so ein Leseweichei!) und bin doch völlig zufrieden mit dem Ausgang dieser Trilogie! Das Ende ist realistisch und trotzdem „happy“. Es gibt keinen Epilog, den benötigt man aber auch nicht. Alle Puzzleteile befinden sich auf ihrem Platz und ich habe das Buch beruhigt und doch sehr ergriffen zugeschlagen.

Fazit:
Ich habe es genossen Cate, Tess und Maura auf ihrem Abenteuer zu begleiten und kann jedem Fantasyleser, der gerne Abenteuer mit Hexen, Liebe, Macht und vielen Intrigen liest, diese Trilogie ans Herz legen! Es lohnt sich wirklich!

4 Stars (4 / 5)

Aletheia

Liebe Verena!
Das Buch ist mein diesjähriges Must-Have.
Ich habe das Buch noch nicht und es daher auch noch nicht gelesen, daher habe ich zuerst überlegt, ob ich deine Zeilen dazu lesen soll.
Ich habe mich getraut und muss dir ein Kompliment machen: Du schaffst es wunderbar, noch mehr Lust auf das Buch zu machen, ohne zu viel vom Inhalt zu verraten! Danke dafür!
LG Aletheia

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.