*** Der Mädchentausch *** Unsere vernichtende Meinung…

„Charmant, witzig, unverwechselbar – Sabine Ludwig! Endlich wieder da: die märchenhafte Verwechslungskomödie mit neuem Cover und Vignetten von Melanie Garanin.“ (Quelle)

mädchentausch

***************************************************************

Das Buch kam an, das Cover niedlich und einladend. Los ging es: Wir haben das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Aber nicht, weil es uns so wahnsinnig angesprochen hat, sondern weil wir die lustige Geschichte gesucht haben….gesucht haben….gesucht haben….und leider nicht gefunden…..

****************************************************************

Meine Erläuterungen enthalten leichte Spoiler – die aber nichts Wichtiges vorwegnehmen:

Aber mal von vorne:

  • Wir haben einen Vater, der die Namen seiner Töchter nicht kennt, die Alter auch nicht, dem seine Rosen wichtiger sind als das Essen auf dem Tisch, der seine Kinder als Haushaltshilfen sieht…und sie zudem noch nicht mal gut behandelt:

Seite 14: Das sollen meine Töchter sein? Diese undankbare Brut?

  • Wir haben eine Mutter, die ihren ersten Sohn bevorzugt und den zweiten missbilligt?

Seite 19: Du bist und bleibst ein Trottel, mein Junge…

  • Wir haben eine reiche Familie, die bei der Erziehung anscheinend einiges falsch gemacht haben und die ihre Tochter mit der Aussicht, wenn sie sich nicht benimmt, kommt sie auf ein Internat, erpressen.

Seite 27: Sonst muss ich dich wirklich in ein Internat schicken!

Was ist das denn bitte für ein Kinderbuch?????

************************************************************

Und weiter geht es:
Seite 54: Er ist fort und du bald auch, ich gehe ins Wasser.

  • Selbstmord in einem Kinderbuch? Ähm….sehr fraglich…

**********************************************************

  • Der angepriesene Mädchentausch läuft sehr schnell und für uns völlig unrealistisch ab. Da musste sogar meine Tochter den Kopf schütteln!
  • Kinder dürfen im Garten nicht spielen, die Rosen sind ja wichtiger! Kind macht etwas kaputt und der Vater zeigt ihr einen Vogel???? Ähm echt jetzt? Macht einen wahnsinnig erwachsenen Eindruck!
  • Am Ende bleiben für uns mehrere Fragen offen – das ist für ein Kinderbuch nicht sinnvoll!

*****************************************************************

Wir sind wenig angetan von diesem Buch! Der Schreibstil ist sehr abgehackt und wenig mitreißend. Die Geschichte ist in unseren Augen auch nicht spannend und schon gar nicht lustig!

Schwierig ist auch die Altersempfehlung…ab 8 Jahren? Meine Tochter fand die Themen sehr uninteressant, nur der Mädchentausch war teilweise spannend.

Die Themen wäre eher für Kinder am 12 Jahren geeignet, dafür sind aber meiner Meinung nach die Schreibweise und die Bilder zu kindlich!

Leider vergeben wir hier nur

1 Stars (1 / 5)!

*****************

Etwas Positives am Ende:

Die vergebenen Namen für die Charaktere haben uns teilweise sehr gut gefallen. Diese waren sehr kreativ und überaus passend!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.