*** Ben Fletchers total geniale Maschen *** Aufruf: Steh zu deinen Hobbys!!!!

Das Buch habe ich – das muss ich gestehen – erst über eine Leserunde bei Lovelybooks entdeckt und mich direkt in das Cover verliebt. Es wirkt so verrückt, etwas verdreht und abenteuerlich.

Ben-Fletchers-Maschen-KLEIN

 

Inhalt:

„Ben Fletcher bewegt sich eher auf der vorsichtigen Seite des Lebens, wären da nicht seine Freunde, die ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringen. Als er beim Klauen von Alkohol erwischt und zu einer Bewährungsstrafe verdonnert wird, muss er einen mehrwöchigen Abendkurs am Community College belegen – und landet aufgrund eines Missverständnisses im Strickkurs! Wider Erwarten findet er Gefallen daran und entpuppt sich als wahres Naturtalent. Allerdings hat er nun alle Hände voll zu tun, sein neues Hobby vor seinem machohaften Vater und seinen coolen Freunden geheim zu halten …!“ (Quelle)

Meine Meinung:

Bens Geschichte ist im Tagebuch-Stil geschrieben, beginnt am 01. Juli und endet am 01. März. Bens Geschichte liest sich soweit gut und flüssig. Mich hat von Beginn an gestört, dass ich nicht wusste, wie alt Ben eigentlich ist. Diese Frage wird erst nach der Hälfte des Buches beantwortet. Diese fehlende Information hinderte mich anfangs, mich mit Ben identifizieren zu können. Des Weiteren hat mich Ben in seiner ganzen Art: eher vorsichtig, sehr begabt und intelligent, gegenüber anderen Menschen eher schüchtern und unsicher, beschreibt verschiedene Tics an den Protagonisten aus „Das Rosie-Projekt“ erinnert. Dieser ist ja Autist. Für mich wirkte Ben die ganze Zeit so, als hätte er in irgendeiner Weise eine Einschränkung. Scheint aber nicht so zu sein.

Seine Eltern werde sexuell sehr aktiv dargestellt, was sich durch einige Dialoge zeigt, die Ben furchtbar peinlich sind. Das soll wohl zeigen, wie unfassbar unangenehm Eltern für ihre Kinder sein können und soll zudem wahrscheinlich aufheiternd für den Leser sein- mich nervte das elterliche Verhalten irgendwann, da die Eltern zudem noch sehr dümmlich wirken. Das Bild ändert sich dann gegen Ende (Gott sei Dank!)! Warum Ben eine Schwester hat, erschließt sich mir nicht. Diese Figur wurde nicht benötigt (bisher zumindest).

Ihr seht, mich haben zu Beginn schon einige Dinge gestört…und es geht noch weiter:

-Es gibt keinerlei Reaktion der Eltern auf das Klauen im Supermarkt!

-Ben muss aufgrund der Bewährungsauflagen ein Tagebuch (das man als Leser mitliest) führen und schreibt dort auch Dinge hinein, bei denen ich nur den Kopf schütteln kann und auf die die Bewährungshelferin auch noch reagiert.

-Bens Lehrerin verhält sich auch sehr unangemessen meiner Meinung nach (kann man jedoch nicht spoilerfrei erklären)!

-Irgendwie bleiben alle Personen sehr blass – das liegt auch daran, dass viele Dinge angesprochen, aber nicht weitergeführt werden. Deshalb wirkt die Geschichte teilweise sehr abgehackt auf mich!

-….

***********************************************

Auch wenn ich einiges an dieser Geschichte auszusetzen habe, ist es doch ein überaus kreatives Plädoyer für geschlechtsübergreifende Hobbys! Oder dafür, dass es keine Tätigkeiten gibt, die ausschließlich einem Geschlecht zugeordnet werden können und sollten! Das gefällt mir überaus gut! Stehe zu deinem Hobby und lass dir von keinem sagen, dass man das „nicht macht“ oder wie komisch das vielleicht auf die Außenwelt wirkt! Das hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Sehr anschaulich fand ich auch die Strickbeschreibungen, die Mustervorstellungen in Bens Kopf, die Gedanken zu den verschiedenen Arten von Wolle (ich wusste nicht, dass es so viel unterschiedliche Wolle gibt!) und den Vergleich mit Mathematik! Die Liebesgeschichte(n) ist/sind für das Alter der Beteiligten nachvollziehbar.

Insgesamt konnte ich am Ende das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie Ben aus den ganzen Problemen und Dilemmas wieder herausfindet und was am Ende auf ihn wartet. Mit dem Ende bin zufrieden und denke, dass es so stimmig ist, wenn auch sehr perfekt!

Fazit:

Für mich ein Buch, das durch sein außergewöhnliches Thema an Sogkraft gewinnt, nicht aber durch die Umsetzung! Über die Zielgruppe bin ich mir immer noch nicht im Klaren.

Band 2 ist bereits auf Englisch erschienen.

3 Stars (3 / 5)

*************************************************

Bookpanda

Huhu:)
Hab mich sehr über deinen Besuch auf meinem Blog gefreut:) Schöne Rezi, dass Thema klingt echt interessant und ist auch mal was neues, bin mir aber nicht mehr so sicher ob ich es lesen will, nachdem die Umsetzung ja nicht so toll ist. Wer weiß, vielleicht les ich’s ja mal:) Viel Spaß noch mit Selection 3!^^
Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende:)
Natalie

Bianca81

Es bleibt auf meiner Wunschliste, aber jetzt bin ich etwas unsicher, ob es mir gefallen wird. V.a. nachdem es wohl eine Reihe zu sein scheint? Ist dieses Buch dann in sich abgeschlossen?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.