*** Vorstellung einer „neuen“ Reihe: Zu Hause im Zoo – Tanja Geßler – Kinderbuch ***

Meine Tochter und ich haben eine neue Reihe entdeckt, die uns so „angelacht“ hat, dass wir direkt den ersten Band lesen mussten:

 

ZU HAUSE IM ZOO

Band 1: Gorillababy ganz groß

144 Seiten, 8,99 Euro

Die Reihe ist für Kinder ab 9 Jahren.

HIER geht es zur Verlagsseite mit vielen Informationen zur Reihe, zur Autorin und hier geht es auch zur Leseprobe!

Inhalt:

„Lea wohnt mitten im Zoo, denn ihre Mutter ist Zoodirektorin. Zwischen Erdmännchen und Elefanten warten unzählige Abenteuer und Lea hat ein großes Herz für alle Tiere. Die Tierpfleger wissen nicht weiter: Gorillamädchen Banja frisst einfach nichts und wird immer schwächer. Lea gibt jedoch nicht auf. Sie verbringt jede freie Sekunde mit dem Affenbaby und findet im letzten Moment heraus, wie Banja gerettet werden kann!“ (Quelle)

Weitere Bände – Reiheninfo:

Band 2: Trubel im Elefantenhaus (bereits erschienen)

Band 3: Kleiner Pinguin vermisst (bereits erschienen)

Unsere Meinung:

Da es sich um den ersten Band einer Reihe handelt, kann die eigentliche Geschichte nicht gleich starten, da man erst einmal die ganzen Personen kennen lernen und auch die Hintergrundinformationen verarbeiten muss.

Der Titel der Geschichte lautet: Gorillababy ganz groß – das Gorillababy spielt insgesamt – so fanden wir eine eher kleinere Rolle.

Wichtiger im ersten Band war (ist) eher (auch),

  • dass die Mutter ganz neu den Tierpark übernommen hat und welche Probleme dadurch entstanden sind…
  • welche Beziehung Lea zu ihrer Schwester und ihrer Mutter hat…
  • welche Angestellte es im Zoo gibt, welche Leas Mutter gegenüber freundlich und welche ihr feindlich gesinnt sind…
  • wer Max ist und was er mit Lea und dem Gorillababy zu tun hat…
  • wer Leas beste Freundin ist und was es mit Günni auf sich hat…
  • was der Tierpark alles für Tiere beheimatet und welche Probleme es mit diesen gibt…
  • der Alltag im Zoo…
  • und dann – ja dann – war da auch noch das Gorillababy in Not!

Uns hat die Geschichte insgesamt wirklich gut gefallen. Der Einstieg ist etwas langatmig, da viele Erklärungen folgen, viele Namen fallen und man als Leser erst einmal den Durchblick bekommen muss.

Die Sprache und der Schreibstil sind eher gehoben, die Satzstruktur weist längere und verschachtelte Sätze auf und der Inhalt ist zum Teil auch noch für 9 Jährige erklärungsbedürftig.

Zeichnungen gibt es nur wenige. Diese sind schwarz-weiß und sehr süß:

Fazit:

Wir haben das Buch sehr gerne gelesen und fanden Leas Geschichte sehr spannend, zum Teil sehr witzig (Günni Wink) und haben mit Leas Mutter und auch mit dem Gorillababy mitgefiebert! Natürlich sind wir auch gespannt, wie es mit Max weitergeht, was der Zoo weiterhin zu bieten hat und welche Probleme Leas Mutter noch lösen muss.

Band 2 und 3 sind somit auf Zwergs Wunschliste gewandert!

4 Stars (4 / 5)

Federzauber

Habe das Buch auch vor ein paar Monaten gelesen. Mir hatte es sehr gut gefallen 🙂 habe übrigens das Buch Mondrago bekomme, vielen herzlichen Dank!!! LG Federzauber

normal-ist-langweilig

Echt? Und welcher Band hat ihr bisher am besten gefallen? Ich denke, meine Tochter wird sich die anderen beiden Bände auch kaufen…LG

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.