**Neue Kinderbuch- Reihe entdeckt: Task Force Animal***Rezension Band 2 und 3**

Meine Tochter und ich haben in der Bücherei eine neue Kinderbuch Reihe entdeckt. Wir lieben solche kurzen Abenteuer mit immer dem gleichen Hintergrund und den selben Figuren, die wir abends zusammen im Bett vor dem Einschlafen zusammen lesen können (wie z.B. „Dinoversum“ oder „Das magische Baumhaus“)

IMG_9449

Informationen zur Reihe:

Die Reihe heißt „Task Force Animal“ und spielt im Jahr 2100. Ein Mädchen und ein Junge bestreiten zusammen die Abenteuer. Sie besitzen einen Anzug  – den Task-Force – Overall, durch den sie sich in alle Tiere und Pflanzen verwandeln können. Das tun sie auch in jedem Band und erleben in Tiergestalt diese Abenteuer!

In allen Bänden geht es um die Rettung von Tieren und die Ausbeutung der Umwelt durch den Menschen, da der Autor Jean-Marie Defossez mit den Büchern die Kinder sensibilisieren möchte. Der Autor selbst ist Zoologe und so bekommt der Leser in allen Abenteuer viele wissenswerten Informationen über das Tier, um das es in diesem Band geht.

Band 1: Delfine in Gefahr (HIER geht es zur Verlagsseite mit Leseprobe)

Band 2: Mission Elefantenbaby

Band 3: Die Wut der Tiger

Band 4: Panik bei den Orang-Utans

Band 5: Rettung für die Pinguine (30.09.14)

Unsere Meinung – Doppelrezension

Inhalt:

Band 2:

IMG_9453

„Ein neuer Fall für Task Force Animal: Im Herzen Afrikas irrt eine Elefantenherde ziellos umher. Der Tod der Leitkuh lässt sie orientierungslos in geschützte Gebiete vordringen, wo sie erbarmungslos gejagt werden. Aber damit nicht genug: Die Elefantenkuh hat ein Junges hinterlassen, das ohne Mutter in höchster Gefahr schwebt! Lisa und Noah eilen den Dickhäutern zu Hilfe und verwandeln sich in Elefanten. Ein regelrechter Wettlauf gegen die Zeit beginnt …“ (Quelle)

Band 3:

IMG_9451

„Professor Iku hat in der Taiga eine wahre Sensation entdeckt: eine Sibirische Tigerin. Diese Tierart gilt bereits als ausgestorben. Alarmiert fliegen Lisa und Noah nach Sibirien, denn ein Jäger hat sich bereits an die Fersen des Tigers geheftet. Sie nehmen die Fährte der Raubkatze auf, die außerdem zwei Tigerbabys geboren hat. Die Ereignisse überschlagen sich: Der Jäger entführt die kleinen Raubkatzen und richtet sein Gewehr auf deren Mutter … und auf Lisa!“ (Quelle)

Uns gefällt diese Reihe gut und sie ist wirklich lesenswert. Band 3 mit den Tigern war sehr, sehr spannend und das Alter (ab 8 Jahren)ist sinnvoll gewählt, da kleinere Kinder vielleicht Angst bekommen könnten.

Da die Geschichten/Abenteuer in der Zukunft spielen, gibt es auch einen Roboter, der durch seinen Sprachfehler witzige Momente schafft.

Die Kinder verwandeln sich durch ihren Anzug jeweils in die Tiere, was sehr modern und sehr „high-tech“ ist. Natürlich möchte meine Tochter auch einen solchen Anzug besitzen! 🙂

Die Sprache ist kindgerecht, die Schrift sehr groß und zudem wird die Geschichte durch einige schwarz-weiß Bilder unterstützt. Alles in allem lassen sich die Geschichten leicht und flüssig lesen.

Meiner Tochter gefallen die spannenden Abenteuer in der Zukunft und dass sie von einem Jungen und einem Mädchen gemeinsam erlebt werden. Ich finde die Informationen über die Tiere und die Schauplätze sehr gut und bewundere den eigentlichen Auftrag – die Kinder für die Rettung der Natur und der Tiere zu sensibilisieren und das ohne erhobenen Zeigefinger!

Ein wenig befremdlich ist es jedoch, dass die Kinder wissentlich – mit der Erlaubnis ihrer Eltern –  auf diese Missionen geschickt werden, in denen es um Leben und Tod geht. Bei den anderen Reihen haben die Kinder das immer ohne das Einverständnis ihrer Eltern gemacht. Das klang für mich als Mutter immer realistischer!

4 Stars (4 / 5)

Band 3 ist einen Tick besser als Band 2

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.