Die frechen Vier: Hier kommt die Sternenhof Bande – Band 1

Inhalt:

„Fröhlich, frech und tierisch witzig – auf dem Sternenhof ist immer was los!

Lille, Karolina und Maja genießen ihren ersten Ferientag, als ein knallroter VW-Bus auf den Hof rollt. An Bord: eine Kratzbürste namens Fee. Und die soll ab jetzt mit auf dem Sternenhof wohnen? Die Freundinnen sind stinksauer. Dabei haben sie zurzeit eigentlich wichtigere Sorgen: Sie sind nämlich einer Umweltsauerei auf der Spur! Doch dann zeigt Fee ganz unverhofft echte Heldinnenqualitäten.

Band 1 der fröhlich, frech und tierisch witzigen Serie „Die frechen Vier“ von Usch Luhn.“ (Quelle)

IMG_9336

Reiheninfo: 

Die frechen Vier – Band 1

Die frechen Vier – Band 2 – Saugute Ferien (ebenfalls erschienen)

Unsere Meinung:

Das Buch vermittelt von außen einen fröhlichen Eindruck und man nimmt das Buch automatisch in die Hand, um es sich besser anzuschauen. Die Bilder sind ansprechend und unterstützen die Geschichte.

Laut Buchrücken handelt das Buch von einer Umweltsauerei, der die Mädchen auf der Spur sind. Meine Tochter erwartete daraufhin eine Art Krimi – ein Fall, den die Kinder zusammen lösen.

Leider geht es mehr um Freundschafts- und Familienprobleme, als um diesen angepriesenen Fall. Dieser rückt sehr in den Hintergrund und wird zudem in diesem Band noch nicht mal gelöst. Eine Lösung wird nur angedeutet, aber nicht erklärt oder gar aufgeklärt. Dadurch wirkt die Geschichte auch nicht sehr spannend.

Fröhlich und frech wirkt die Geschichte auf uns auch nicht. Sie ist lesenswert, da die Mädchen interessante Charaktere sind und jede für sich sehr eingängig. Insgesamt liest sich dieser Band eher als eine Einführung in die Geschichte des Sternenhofs und seine Bewohner, ohne abgeschlossen zu sein.

Mir persönlich als „Mutter“ werden die Eltern der Mädchen zu unaufmerksam, zu unwissend und uninteressiert dargestellt. Eine Ausnahme bildet Lilles Mutter am Ende der Geschichte.

Meine Tochter möchte Band 2 nicht mehr lesen.

Fazit:

Wer nicht viel Wert auf den angekündigten „Fall“ legt, findet hier eine Geschichte um 4 Mädchen, die zeigen, dass Familie und Freundschaft nicht immer einfach ist und dass man auch mal über seinen Schatten springen und zurückstecken muss. Dann aber kann man wirklich Freundschaft und Freude finden!

3 Stars (3 / 5)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.