[Rezension] Kinder- und Jugendbuch *** Wolkenherz – Die Spur des weißen Pferdes *** hervorragend für ältere (11+) Pferdenärrinnen

Sabine Giebken „Wolkenherz – Die Spur des weißen Pferdes“

HC, 288 Seiten, 15 Euro, ab 11 Jahren, ET: 13.07.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

****************************

Inhalt:

„Bayern statt Neuseeland, Schule statt Fernunterricht, Ginsterhof statt Abenteuer: Das ist Jolas neues Leben. Doch schnell merkt sie, dass es ihr auch auf dem idyllischen Reiterhof nicht langweilig werden wird. Denn schon in ihrer ersten Nacht im neuen Zuhause taucht ein geheimnisvolles Pferd auf. Obwohl Jola bisher mit Pferden nichts am Hut hatte, zieht der weiße Hengst sie sofort in seinen Bann. Warum spürt sie eine so tiefe Verbindung zu ihm? Und wieso scheint es, als wäre er schon immer auf dem Ginsterhof zu Hause? Gemeinsam mit der pferdevernarrten Katie versucht Jola, das Rätsel um seine Herkunft zu lösen. Denn die beiden Mädchen sind sich sicher: Es gibt einen Grund, warum der weiße Hengst auf dem Ginsterhof aufgetaucht ist. Und den wollen sie unbedingt herausfinden.“ (Quelle)

*****************

Unsere Meinung:

Das Buch hat hier bei meiner Tochter schon für Aussehen gesorgt, denn es flatterte zusätzlich zum Buch auch ein Brief herein, der für uns erst einmal nicht lesbar war.

Meine Tochter liebt Pferdebücher, da sie ja selbst seit gefühlten Ewigkeiten reitet. Jetzt ist sie dieses Jahr schon 12 Jahre geworden und da muss ein Pferdebuch schon ein bisschen mehr sein als „Mädchen-findet-Pferd-und-lebt-glücklich“… Jetzt sollte die Geschichte gleichzeitig spannend, mysteriös, humorvoll und natürlich pferdeverliebt sein und am besten noch von Liebe oder Verliebtheit handeln. Dann passt alles.

Und ganz überraschend haben wir all das wirklich in diesem Buch gefunden. Meine Tochter war beim Lesen ganz hin- und weg und wollte nicht mehr aufhören. Das liegt aber auch an dem wirklich gut lesbaren Stil, der die Kids nicht über- aber auch nicht unterfordert. Die Kapitel sind von der Länge her gut gewählt, so dass man auch mal eine Pause machen und das Buch zur Seite legen kann.

Spannend und mysteriös geht es hier zu, da mit dem weißen Pferd irgendetwas nicht stimmt und das muss der Leser mit Katie, Jola und den anderen Mädchen herausfinden. Die Spannung wird auch durch die geheimnisvollen Kapitel aus der Vergangenheit aufrecht erhalten. Gut gemacht und wirklich rätselhaft. Die eingeschobenen Kapitel sind wirklich sehr undurchdringlich und gaben meiner Tochter große Rätsel von der Zeit her auf. Auch ich bin nicht sicher, worauf die Autorin hier hinaus will. Hier wären vielleicht ein paar mehr Erklärungen für die jüngeren Kinder sinnvoll gewesen.

Auch die „Drum-rum-Geschichte“ mit Ankommen in der neuen Schule, Probleme mit Lehrern, Schwierigkeiten Freundschaften zu schließen, Eltern, die einen nicht verstehen und vieles mehr passt hervorragend für diese Altersklasse.

Da es sich um Band 1 einer Reihe handelt, wird am Ende nicht alles aufgelöst und es bleibt weiter spannend, auch wenn die „Hauptgeschichte“ hier erst einmal ein Ende findet.

Wir vergeben verdiente 4.5 Stars (4,5 / 5) und freuen uns auf Band 2!

****************************

Weitere Rezensionen findet ihr bei: Miss Foxy reads

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.