[Rezension] Jugendbuch *** Epidemie *** schockierend, ergreifend und dabei richtig gut

°Asa Ericsdotter „Epidemie“

epidemie

379 Seiten, 22 Euro,

HIER geht es zur Verlagsseite, die sich jedoch noch im Aufbau befindet!

***********************

Inhalt:

„Die Fett-Epidemie ist eine tickende Zeitbombe. Schweden muss sich von Grund auf verändern, um eine Katastrophe dieses Ausmaßes bewältigen zu können.“ Die ‚Gesundheitspartei‘ hat unter Führung von Johan Svärd die Macht übernommen. Ihr politisches Programm: Das Volk von der Gefahr der Fettsucht zu befreien. Jeder wird nach Gewicht und Fettindikator klassifiziert. So auch Landon, ein junger Forscher, der sich auf die Suche nach seiner Liebe Helena macht. Und dabei ein rasch verändertes Land und eine Spur aus Gewalt vorfindet. Was geschieht mit all den Übergewichtigen – und was steckt hinter jenen ‚Fat Camps‘, die es geben soll?“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

„Epidemie“ ist ein wahrlich grandioses Buch, das Thriller mit Politik und Gesellschaftskritik verknüpft.

Die Geschichte ist von Anfang an so spannend, dass ich das Buch nur schlecht aus den Händen legen konnte. Ich wollte immer weiterlesen und erfahren, wie es mit dem größenwahnsinnigen Johan Svärd und seiner Gesundheitspartei weiter geht.

Innerhalb des Buches gibt es verschiedene Geschichten, die letztendlich am Ende zusammenlaufen. Jede Geschichte eines anderen Charakters zeigt, wie allumfassend die Maßnahmen der Partei sind und wie sie dessen Leben beeinflussen. Für mich eine schlimmer als die andere. Auch der Fädenzieher, Svärd, berichtet in einzelnen Kapiteln, was er plant und warum. Hier bekommt man einen guten Einblick in den Geist eines (harmlos ausgedrückt) sehr verwirrten und vom Weg abgekommenen Mannes!

Die eigentliche Geschichte selbst hat mich emotional sehr mitgenommen und mich teilweise regelrecht geflasht. Meine Entrüstung und meine Bestürzung waren so gr0ß, dass ich während des Lesens auf keinen Fall mehr etwas essen konnte. Ich kam mir gleich beobachtet vor. Wie hoch wäre eigentlich mein Fettindikator? Hoch genug, um in ein Fat Camp zu kommen, meinen Job zu verlieren oder Angst vor der Partei zu haben? Da schmeckt doch trotz der hohen Temperaturen kein Eis mehr! 🙁 Aber daran merkt man, wie gut das Buch geschrieben ist, wie eingängig und realistisch!

Die Dinge, die sich die Gesundheitspartei ausdenkt, sind schon irre und in meinen Augen völlig übergeschnappt. Das Schreckliche aber an der Sache ist die, dass so viele Menschen diese Maßnahmen mittragen, die ihre Augen, Münder und Ohren vor der Realität verschließen und denken, dass es sie nichts angeht. Ebenso schlimm fand ich beim Lesen die Erkenntnis, wie schnell man Menschen einschüchtern  und ihnen Angst einjagen kann, wie leicht es ist, Menschen zu bestechen und sie nur das sehen zu lassen, was sie wollen.

Die Parallelen zu Hitler und seinen Schergen zu ziehen, fällt hier nicht schwer.

Die Geschichte hinterlässt einen massiv faden Beigeschmack und mehr als einmal hätte ich vor Wut und Fassungslosigkeit weinen können.

Das Buch hat das Zeug zum Bestseller! Und als Schullektüre, da das hier gewählte Thema doch für Jugendliche unserer Zeit ebenfalls sehr greifbar ist!

Das Ende ist für mich absolut gelungen. Alles andere wäre unrealistisch gewesen und unpassend.

Absolut verdiente 5 Stars (5 / 5)!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.