[Rezension] Hörbuch *** Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt *** Irgendwie hatte ich mir das Ende anders vorgestellt…

McFarlane „Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt“

978-3-8398-9316-6

6 CDs, 7 Stunden 31 Minuten, autorisierte Lesefassung, ET: 03.04.2017

Sprecherin: Britta Steffenhagen

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

********************

Inhalt:

„Edie ist schon lange heimlich in ihren Arbeitskollegen Jack verliebt, als der sie recht überraschend zu seiner Hochzeit mit Charlotte einlädt. Aber Absagen ist nicht drin, und so heißt es den ganzen Hochzeitstag: Augen zu und durch. Als Edie kurz nach draußen flieht, um durchzuatmen, steht plötzlich Jack vor ihr – und küsst sie. Doch leider sind sie nicht allein: Charlotte überrascht die beiden. Innerhalb kürzester Zeit ist Edie die am meisten gehasste Frau auf der Hochzeit. Für alle steht fest, dass sie allein schuld ist. Daher startet die erste Trauzeugin auch einen fiesen Online-Shitstorm, der Edies ganzes Leben auf den Kopf stellt.“ (Quelle)

*****************

Meine Meinung:

Das Buch „Es muss wohl an dir liegen“  – ebenso von der Autorin – hat mir sehr gut gefallen, weil die Protagonistin nicht auf den Kopf gefallen ist und sich das Buch insgesamt nicht als schnulzig oder kitschig herausgestellt hat! Das hat mich überzeugt, auch das neue Buch zu testen. Dieses Mal jedoch als Hörbuch!

Und was soll ich sagen? Edies Geschichte hat mir noch um einiges besser gefallen als Delias. Vielleicht auch, weil mir Edie aufgrund des Mobbings so leid getan hat. Sie wurde so bösartig gemobbt und verschmäht, dass es mir im Herzen weh getan hat! Hier zeigt sich auch die Tiefe des Romans, der nicht nur eine Liebesgeschichte enthält, sondern auch das Internet mit all seinen Gefahren bezüglich Mobbings beschreibt! Auch die Charaktere sind nicht oberflächlich gezeichnet und wuchsen mir beim Zuhören regelrecht ans Herz. Ob Edie, Elliot, Meg und die Nachbarin – ich wollte gerne noch länger in Edies Welt verweilen. Hier war es lustig, traurig und oft auch erhellend bezüglich der Fragen: Was ist eigentlich wichtig im Leben? Und ist es wirklich wichtig, was andere Menschen von mir denken?

Continue reading [Rezension] Hörbuch *** Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt *** Irgendwie hatte ich mir das Ende anders vorgestellt…

[Rezension] Hörbuch *** The Couple next door -Jedes Paar hat seine Geheimnisse. Manche sind tödlich *** ein wirklich spannender Thriller, der überzeugt!

Shari Lapena „The Couple next door -Jedes Paar hat seine Geheimnisse. Manche sind tödlich“

thecouplenextdoor

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Thriller, 6 CDS, 403 Minuten, 18 Euro, ab 16 Jahren, ET: 16.032017
Sprecherin: Frederike Kempter
******************************

Inhalt:

„Deine Nachbarin möchte nicht, dass du dein Baby zur Dinnerparty mitbringst. Dein Ehemann sagt, das sei schon in Ordnung. Ihr wohnt ja gleich nebenan. Außerdem habt ihr ein Babyfon und könnt abwechselnd nach der Kleinen sehen. Deine Tochter schläft, als du das letzte Mal nach ihr siehst. Doch jetzt herrscht Totenstille im Haus. Du rennst ins Kinderzimmer – und dein schlimmster Alptraum wird wahr: Die Wiege ist leer.

Es bleibt nur eins: die Polizei zu rufen – doch wer weiß, was sie finden wird …“ (Quelle)

********************

Meine Meinung:

Immer wieder gerne höre und lese ich zwischendurch etwas Spannendes. Und mit diesem Hörbuch hatte ich wirklich Glück!

Die Geschichte ist sehr komplex, immer wenn man denkt, man hat alle Informationen zusammen, tauchen neue Details auf, erzählt ein weiterer Charakter etwas, dass die ganze Geschichte wieder in einem anderen Licht erscheinen lässt. Ich konnte alle Charaktere nicht gut einschätzen, sie blieben bis zum Schluss geheimnisvoll. Dadurch liegt das Spannungslevel von Beginn an sehr hoch und nimmt auch nicht ab.

Ich habe um Coras Leben gebibbert, gehofft, dass das Baby wieder heil nach Hause kommt, dass die Bösen am Ende ihr Fett wegkriegen und die Polizei den/die Richtigen verhaftet.

Es gibt hier so viele wichtige Details, besondere Kleinigkeiten, Geheimnisse und dadurch ständige Überraschungen, so dass ich aus dem Staunen und dem Verfolgen der Geschichte nicht herauskam. Ende CD 5 war mir dann klar, wer hinter der ganzen Sache steckt und dann war es furchtbar spannend, wie die Autorin das Ganze ausgehen lässt.

Und was soll ich sagen! Das Ende ist perfekt – das ist wirklich super! Genau so muss ein Thriller enden!

Zur Sprecherin: Leider habe ich dieses Mal so meine Probleme mit der Sprecherin gehabt. Sie holt sehr stark Luft am Ende eines Satzes oder mittendrin beim Sprechen und dieses Atemholen empfand ich als sehr störend. Ich hatte den Eindruck, sie rennt dabei Treppenstufen hoch…Ich habe mich aber nach einer CD dann daran gewöhnt und letzten Endes habe ich es gar nicht mehr gehört. Zu Beginn jedoch dachte ich wirklich, dass ich die Geschichte aus diesem Grund nicht an-/weiterhören kann!

Insgesamt vergebe ich 5 Stars (5 / 5) für die Geschichte selbst und 4 Stars (4 / 5) für die Umsetzung!

 Weitere Rezensionen: Tintenhain und Magische Momente für mich!

Hörbuch – Rezension *** Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis *** Slam-Poetry über Redensarten – anders als gedacht, aber richtig gut!

Lars Ruppel „Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis – Slam-Poetry über Redensarten“

meinlieberherrgesangsverein

2 CDs, 2 Stunden 10 Minuten,14,99 Euro,  ungekürzte Lesung, Sprecher: Lars Ruppel

ET: 13.03.2017

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

HIER gibt es mehr über Lars Ruppel!

**********************

Inhalt:

„Poetisch-anarchisch, höchst unterhaltsam und famos gereimt

Lars Ruppels Slam-Poetry kommt daher wie Ringelnatz in Baggy Pants, wie Heinz Erhardt in Nietenjacke, wie ein Feuilletonist auf Speed auf einem Scooter-Konzert.

Lars Ruppel macht sich einen Reim auf Redensarten. Wer weiß schon, wer der liebe Herr Gesangsverein ist, was Herr Specht nicht schlecht macht oder gar Schmidts Katze im Schilde führt? Poetisch-anarchisch, höchst unterhaltsam und famos gereimt: der wahrscheinlich abwegigste Gedichtzyklus der Literaturgeschichte als Hörbuch — geslammt, gereimt, gerockt und vorgetragen von Lars Ruppel, Deutscher Poetry-Slam-Meister 2014.“ (Quelle)

*******************

Meine Meinung:

Ganz ehrlich? Ich bin geplättet und vollkommen überrascht über dieses Hörbuch. Ich liebe Redensarten und die Geschichten, die hinter diesen stecken. Aus diesem Grund wollte ich dieses Hörbuch auch auf jeden Fall hören. Nur dass ich mit einem ganz anderen Inhalt gerechnet habe. Ich dachte, es geht tatsächlich über die Entstehung dieser und eine Erklärung, was die Redensarten ausdrücken.

Aber da hatte ich falsch gedacht und nicht mit Lars Ruppel gerechnet. Und dieser ist ein wahrer Könner seines Fachs. Ich habe nie, wirklich nie gedacht, dass man solche Geschichten zu Redensarten „erfinden“ kann, die auch noch so passend, so genial, so perfekt aufgebaut und so klasse gereimt sind. Ich habe wirklich gestaunt und war mehr als angetan von dieser Kunst! Wirklich ein Hammer!

Continue reading Hörbuch – Rezension *** Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis *** Slam-Poetry über Redensarten – anders als gedacht, aber richtig gut!

Hörbuch – Rezension *** Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte *** ehrlich, frech, politisch unkorrekt, aufmüpfig, unmoralisch, anstößig, lustig,

„Rotzig und respektlos, sexy und sentimental, spannend und politisch unkorrekt.“ FRANK GOOSEN (Quelle)

******************************************

Anna Basener „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“

alsomma

6 CDs, 408 Minuten, 20 Euro, ab 16 Jahren, ET: 16.03.2017

Sprecherin: Gerburg Jahnke

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

**********************

Inhalt:

„Die Omma ist eine Ruhrpottikone. Sie war mal Wirtschafterin im Puff, bis sie den brutalen Zuhälter nicht mehr ertragen und ihn kurzerhand mit einer Flasche Korn erschlagen hat. Als die Mitzi, ehemalige Prostituierte und enge Vertraute der Omma, plötzlich stirbt, bricht die Omma alle Zelte in Essen ab und zieht zu ihrer Enkelin Bianca. Nach Berlin-Kreuzberg. Bianca wundert sich sehr, dass die vitale Mitzi plötzlich tot sein soll und die Omma ihr geliebtes Essen verlässt. Bianca stellt immer mehr Fragen – bis sie eine Antwort erhält, die sie nicht hören wollte …

Anna Basener ist ein todkomischer Roman mit zwei unerschrockenen Heldinnen gelungen, die erst dann wirklich zur Familie werden, als sie gezwungenermaßen zusammenziehen.“ (Quelle)

***************************

Meine Meinung:

Ein Hörbuch ab 16 Jahren und was ist das eigentlich für ein Titel? Sieht aus wie eine Warnung durch die schwarze Umrandung des Titels. Aber was sollen dann die „Mandala-Ich komme zur Ruhe-Blümchen“ oben drüber? Hm, aus dem Cover und dem Titel werde ich nicht schlau!

Edit: Nach ein wenig Googeln habe ich die Antwort gefunden…Die Omma raucht permanent die Zigarettenmarke „Eve“ und guckt mal, wie die Packung aussieht:

eve

***************************

Meine Meinung:

Das Buch ist etwas Besonderes und Außergewöhnliches. Es hat seinen eigenen Charme und ist nicht für jeden geeignet. Nicht umsonst wird die Geschichte erst ab 16 Jahren empfohlen, dreht sich doch der Großteil dieser um das horizontale Gewerbe, die Prostitution oder andere Problematiken, die jüngeren Menschen noch nicht zugänglich sein sollten. Schwierige Kindheit, Sex-Techniken, Vergewaltigung, Mord, Drogen, Alkohol. Hier wird wirklich frech und ehrlich eine Geschichte erzählt, die meiner Meinung nach auch teilweise provozieren will. Dadurch regt sie aber auch zum Nachdenken an.

Continue reading Hörbuch – Rezension *** Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte *** ehrlich, frech, politisch unkorrekt, aufmüpfig, unmoralisch, anstößig, lustig,

Hörbuch – Rezension *** Gegen uns könnt ihr nicht anstinken *** Lege dich nicht mit einem Stinktier an…

Rüdiger Betram „Gegen uns könnt ihr nicht anstinken“

978-3-8398-4139-6

2 CDs, autorisierte Lesefassung, 2 Stunden 37 Minuten, 12,95 Euro, ET: 23.02.2017

Band 1/?, ab 8 Jahren

Sprecherin: Cathlen Gawlich

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

********************

Inhalt:

„An ihrem 10. Geburtstag schlägt Zora die Augen auf, und da sitzt es: Dieter, das Stinktier. Ihr Totemtier, das sie von nun an überallhin begleiten wird. Zora ist entsetzt, denn Dieter ist vorlaut, verfressen und eingebildet. Außerdem haben andere in ihrer Klasse richtig coole Tiere! Bis auf zwei: Leon und Anna, die mit Ratte Jasper und Faultier Paula zu den Außenseitern zählen. Höchste Zeit, das zu ändern, beschließt Dieter, der zwar frech, aber auch ziemlich verschmust und zudem äußerst einfallsreich sein kann, wenn es darum geht, Zora zu beschützen. Und so gründen die Freunde den »Club der doofen Tiere«, und das bedeutet tierischen Spaß, bis es den anderen gewaltig stinkt.“ (Quelle)

*************************

Unsere Meinung:

Meine Tochter und ich lieben die Reihe „Die Schule der magischen Tiere“ und auch dort gibt es magische Begleiter. Wir waren sehr gespannt, ob diese neue Reihe der schon existierenden Reihe ähnlich sein oder sich grundlegend unterscheiden würde.

Als erstes sind meine Tochter und ich froh, dass wir das Hörbuch gehört haben, denn die Sprecherin Cathlen Gawlich verkörpert ein so genial, freches und vorlautes Stinktier, dass wir oft herzlich lachen mussten. Niemals hätten wir das Buch so lesen können und ich glaube auch, dass wir das Buch teilweise nur so gut fanden, weil die Sprecherin sowohl als Kind als auch als Stinktier, Ratte oder anderes Getier perfekt intoniert. Das ist wirklich genial und absolut bewundernswert!

Continue reading Hörbuch – Rezension *** Gegen uns könnt ihr nicht anstinken *** Lege dich nicht mit einem Stinktier an…